Lörrach Euphorie nach Portugal-Spiel

„Notlösung“-Inhaber Wolfgang Dreher mit Fußballfan Yvonne Schmitz Foto: Heinz Vollmar

Lörrach - Die Fußball-Europameisterschaft trägt in diesen Tagen zur (Wieder)-Belebung der Lörracher Gastronomie bei. Dank sinkender Inzidenzen und behördlichen Lockerungen ist etliches wieder möglich. Von den monatelangen Einschränkungen betroffen war auch die „Notlösung“, ein Szene-Treff in der Marie- Curie-Straße, der seit über 16 Jahren das Nachtleben in Lörrach und Umgebung mitbestimmt.

Auf Grundlage einer Genehmigung der Stadt ist es Inhaber Wolfgang Dreher gelungen, einen Biergarten im Innenhof der „Notlösung“ als Treffpunkt für Gastro- und Fußballfreunde anzubieten – zumindest für die Dauer der Fußball-EM.

Und so bedarf es lediglich einer Vielzahl an Tischen und Bänken, um zahlreiche Besucher während der Spiele beherbergen zu können. Diese verfolgen das Spektakel auf einer Leinwand, was zumindest ansatzweise an frühere Public-Viewing-Zeiten erinnert. In der „Notlösung“ spielt sich dieses Szenario jedoch wesentlich gemäßigter und unter Einhaltung der Corona-Regeln ab.

Außerdem ist auf dem Innenhof hinter dem Club nur eine begrenzte Zahl von Gästen zugelassen, während am Einlass jeder registriert wird, um die Kontaktnachverfolgung zu gewährleisten, wie Wolfgang Dreher gegenüber der Oberbadischen betont.

Obwohl sich bisher nur bei den Spielen der Deutschen Nationalmannschaft der Innenhof hinter dem Nachlokal richtig füllte, sei er dankbar über die Biergarten-Genehmigung durch die Stadtverwaltung. Zu einem wahren „Run“ auf die Lokalität kam es indes am Samstag beim Spiel gegen Portugal, das mit einem Sieg der Deutschen endete und den Biergarten in eine kleine Jubelmeile verwandelte.

Voll des Lobes waren auch die Gäste während des Fußballfests. Yvonne Schmitz aus Lörrach, die wie viele andere im Nationaltrikot erschien, sagte: „Ich bin hier wegen dem Fußball und um einfach mal wieder Leute treffen zu können.“

In Ähnlicher Weise äußerten sich viele andere im Innenhof der „Notlösung“, so auch fußballbegeisterte Fans aus der grenznahen Schweiz wie Nicole Schnetzer. Auch sie lobte die Möglichkeit, wieder unter Leute gehen zu können – und die schöne Fußballatmosphäre unter Gleichgesinnten.

Über die tolle Stimmung rund um die „Notlösung“ freute sich auch Wolfgang Dreher – auch wenn sein Biergarten mit dem Ende der Europameisterschaft aufgrund auslaufender Genehmigungen seine Pforten wieder schließen muss.

Ein wichtiges Signal hat der Gastwirt in diesen Corona-Zeiten in jedem Fall gesetzt. Mit lang anhaltendem Beifall dankten es die vielen Fußballfans beim Spiel gegen Portugal, denn: Ihr Beifall richtete sich nicht nur an die Deutsche Fußball-Nationalmannschaft, sondern auch an die „Notlösung“ die mit dem Biergarten das Ihre zu einem gelungenen Fußball-Abend beigetragen hat.

Übrigens: Neben der EM-Offerte besteht aktuell wieder die Möglichkeit das Nachtlokal = unter Einhaltung der Corona-Regeln und in begrenzter Zahl zu besuchen. Geöffnet ist die Bar von 21 bis 1 Uhr.

NEU: Täglich 5 neue Rätsel in der OV ePaper App – Jetzt bis zum Jahresende testen. HIER erfahren Sie mehr.

  • Bewertung
    4

Umfrage

8ea9cc5e-c9e5-11eb-8587-6b9f95e976e8.jpg

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) fordert eine Ausweitung der Testpflicht für ungeimpfte Reiserückkehrer – egal aus welchem Land sie einreisen und mit welchem Verkehrsmittel sie nach Deutschland kommen. Was halten Sie von diesem Vorhaben?

Ergebnis anzeigen
loading