Lörrach Ex-Stadtrat Ferger tritt bei Grünen aus

Dietmar Ferger Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Lörrach. Dietmar Ferger hat laut einer Mitteilung nach 33-jähriger Zugehörigkeit, Mitarbeit und Engagement in verschiedenen Funktionen (Stadtrat, Kreisrat, Kreisvorstand, Delegierter bei Landes- und Bundesparteitagen) seine Mitgliedschaft bei den Grünen gekündigt: „Als ich während meines Studiums zum Umweltingenieur 1995 Parteimitglied wurde, war dies quasi berufsbedingt, denn die Belange der Umwelt wurden damals nur von den Grünen gesehen. Ein Erhalt einer lebenswerten Umwelt ist aber nur mit stringenter Friedenspolitik, globaler Verständigung und einer gerechten Teilhabe aller Menschen am Reichtum unseres Planeten möglich. Von dieser notwendigen Friedens- und Teilhabepolitik haben sich die Grünen leider weitgehend verabschiedet“, teilte er gestern mit.

Und: „Dass die Grünen auf kommunaler Ebene gegen eine Tram-Studie stimmen und sich im Kreistag nicht für eine gemeinsame Klinikgesellschaft der Landkreise Lörrach und Waldshut eingesetzt haben, hat mich ebenfalls enttäuscht. Dazu kommt die strukturelle Entwicklung von einer basisdemokratischen zu einer Funktionärspartei, in der ich mich nicht mehr zu Hause fühle.“ Falls er in Zukunft weiter politisch tätig sein werde, dann „erstmal unabhängig von Parteistrukturen“.

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

Peter Altmaier

Angesichts zunehmender Coronavirus-Neuinfektionen plädiert Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier für härtere Strafen bei Verstößen gegen die Corona-Regeln. „Wer andere absichtlich gefährdet, muss damit rechnen, dass dies für ihn gravierende Folgen hat“, sagte Altmaier der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Teilen Sie seine Ansicht?

Ergebnis anzeigen
loading