Lörrach Falscher Polizist: Seniorin um viel Geld gebracht

Die Täter erbeuteten einen hohen Bargeldbetrag. Symbolfoto: Frank Leonhardt; /dpa Quelle: Unbekannt

Lörrach. Eine Seniorin aus Stetten wurde durch die Betrugsmasche „falscher Polizeibeamter“ kürzlich um einen hohen Bargeldbetrag gebracht. Bereits im August war die 84 Jahre alte Frau von einem angeblichen Polizeibeamten angerufen worden. Dieser konnte laut Polizeibericht in mehreren Telefonaten das Vertrauen der Frau gewinnen. Er gab vor, dass ihr Vermögen bei der Bank nicht mehr sicher sei, da gegen den Chef der Bank ermittelt werde.

In mehreren Tranchen hob die Frau größere Bargeldbeträge ab und übergab sie einem so genannten „Läufer“. Eine Geldübergabe fand am 1. oder 2.  September an der Wohnanschrift der Frau statt. Das Geld hatte sie in einen Staubsauger gepackt. Hierzu sei sie angewiesen worden. Am nächsten Tag sei der Staubsauger gereinigt wieder vor ihrer Türe gestanden. Eine weitere Geldübergabe geschah am 6. September in der Hauptstraße in der Nähe einer Bank. Die Frau beschrieb den Abholer als nicht sehr großen Mann mit leicht dunklem Hautton.

Die Polizei hofft auf Hinweise: Möglicherweise ist der Mann mit dem Staubsauger oder ein verdächtiges Fahrzeug im Wohngebiet Leuselhardt um den Friedhof in Stetten beobachtet worden. Hinweise an die Kripo unter Tel. 0761/88 22 880.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading