Lörrach Feiern und diskutieren

Matthias Lindemer (l.) im Gespräch. Foto: zVg

Lörrach - Bürger aller Generationen folgten am Samstag der Einladung der Freien Wähler zur „Come-together-Party“ in der Freien Evangelischen Schule. Der Vorsitzende Jörg Müller lud alle Gäste ein, miteinander ins Gespräch zu kommen und die Kandidaten der Freien Wähler kennenzulernen. „Zur Demokratie gehört, dass man gute Ideen nicht nur hat, sondern auch umsetzt“, sagte er. Dies gehe nur gemeinsam.

Am Eingang standen auf großen Plakaten die wichtigsten Ziele der Freien Wähler: „Wohnen ermöglichen. Mobilität steigern. Bürokratie abbauen.“ Stadtrat Matthias Lindemer lud die Ankommenden ein, mit bunten Bällen darüber abzustimmen, welches Ziel sie besonders wichtig finden. Die Gefäße vor den Plakaten zum Wohnen und zur Mobilität füllten sich gleichermaßen.

Im Saal sorgten Melodien vom Akkordeon und der poetisch-rhythmische Rap der jungen Band „The Sessionists“ für gute Stimmung. Mitglieder des SC Haagen um Thorsten Eberle bewirteten die Gäste.

Schon bald waren Besucher und Kandidaten im lebhaften Gespräch. Erstere erklärten, wie sie ihre Ziele erreichen wollen: Um günstigen Wohnraum zu schaffen, wollen sie die Vorschriften etwa für Wärmedämmung oder Parkplätze bei Wohnhäusern auf das gesetzliche Maß zurück schrauben. Um die Mobilität in Lörrach zu fördern, wollen sie den ÖPNV ausbauen und eine Verlängerung der Tramlinie von Riehen her prüfen. Die Freien Wähler machen sich stark für eine solide Finanzpolitik, für die Integration von Migranten, für Vereine und engagierte Bürger. Und: Sie suchten nicht nur vor Kommunalwahlen den Dialog mit den Bürgern, betonte Müller. Vielmehr lade man seit 45 Jahren regelmäßig zu Bürgergesprächen ein, die in der Anfangszeit „Öffentliche Fraktionssitzungen“ hießen und seither weiter entwickelt wurden.

Die Kandidaten für die Ortschaftsräte versprachen, Brombach, Haagen und Hauingen eine selbstbewusste Stimme zu geben.

Am späteren Abend begeisterte Müller die Gäste mit alemannischen Liedern und Hits, die er mit seiner Band „Runzlig“ zur Gitarre sang. Mit Diskomusik von DJ Bärli klang die Party aus.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Abgase

Die Bundesumweltministerin plant die Einführung einer CO2-Steuer. Was halten Sie von dem Vorhaben?

Ergebnis anzeigen
loading