Lörrach FES übergibt Laptops an Schüler

Die Oberbadische
Das IT-Team mit Schülern an der FESFoto: zVg Foto: Die Oberbadische

Lörrach. Die ersten 25 Laptops wurden am Montag­ an der Freien Evangelischen Schule Lörrach leihweise an Schülerinnen und Schüler der weiterführenden Schulen übergeben.

Finanziert wurden die Geräte aus dem Sofortausstattungsprogramm, das Teil des Digitalpakts Schule ist. Mit den Fördergeldern soll Schülern geholfen werden, denen aufgrund unzureichender technischer Ausstattung der verlässliche Zugang zum Lernen mit digitalen Medien und Werkzeugen zu Hause nicht möglich ist. „Wir freuen uns, dass auf diese Weise auch unsere Schülerinnen und Schüler beim Fernlernen unterstützt werden“, sagt Karl-Heinz Rudishauser, Geschäftsführer der FES. „Wir haben für den Primärbereich iPads und Surface Go-Geräte für den Sekundarbereich angeschafft. Dieser Entscheidung ging ein intensiver Test- und Abwägungsprozess voraus, in den sowohl pädagogische als auch technische Aspekte einbezogen waren.“

Zunächst unterzeichneten die Familien die Nutzungsverträge, die beispielsweise gewährleisten sollen, dass die Leihgeräte sorgsam behandelt und auch tatsächlich ausschließlich für den vorgesehenen Zweck genutzt werden. Anschließend halfen die Mitarbeiter der EDV-Abteilung den Jugendlichen bei der Installation und Einrichtung der benötigten Software und beantworteten Fragen.

Eine weitere Kontrolle und die Wartung der bis zum Ende des Schuljahres zur Verfügung gestellten Geräte kann die Schule in freier Trägerschaft personell leider nicht leisten.

Auch das Problem der teilweise noch immer nicht vorhandenen oder oft noch instabilen Internetverbindungen sowie der in vielen Familien fehlenden Drucker ist damit nicht gelöst. „Hier können die Schulen leider nicht unterstützen“, bedauert Rudishauser. Die Schüler strahlen dennoch: „Ich bin echt froh, dass ich jetzt endlich die Aufgaben nicht mehr auf meinem Handy bearbeiten muss“, sagt eine von ihnen.

Für Familien, denen es aus finanziellen Gründen nur schwer möglich ist, ein eigenes Gerät zu kaufen, oder Schüler mit mehreren Geschwistern, in deren Familien es nicht machbar ist, dass jedes Kind über ein eigenes Gerät verfügt, stehen an der FES noch rund 150 weitere Geräte zur Verfügung – auch für Schüler der Grundschule.

Einen Einblick in die weiterführenden Schularten der FES können Interessenten am Mittwoch, 3. Februar ab 18 Uhr bekommen. Nicht nur der Unterricht findet derzeit digital statt, sondern auch der traditionelle Infoabend, für den man sich online anmelden muss.   www.fesloe.de/infoabend

Umfrage

Impfung

Was halten Sie von den Forderungen nach einer allgemeinen Corona-Impfpflicht?
Ergebnis anzeigen
loading