Lörrach Firma  Mimot  hat   Insolvenz  beantragt

Von Bernhard Konrad

Lörrach. Das Lörracher Unternehmen Mimot hat Insolvenz beantragt. Es produziert mir 50 Mitarbeitern am Berner Weg in Tumringen Bestückungsautomaten für die Elektronikindustrie. Die Einkommen der Beschäftigen seien für den Monat Januar gesichert, sagte der Insolvenzverwalter Thorsten Schleich von der Kanzlei „Schleich und Partner“ auf Anfrage unserer Zeitung.

50 Mitarbeiter in Tumringen

Mimot habe im durch die Corona-Pandemie geprägten Jahr 2020 Umsatzrückgänge in Höhe von rund 70 Prozent hinnehmen müssen, erläuterte Schleich. Versuche, die Verluste auszugleichen, seien nicht erfolgreich gewesen, so dass letztlich im Januar ein Insolvenzverfahren eingeleitet wurde.

Gegenwärtig prüft Schleich die Chancen auf eine Weiterführung des Unternehmens. Er sei in diesem Zusammenhang in Gesprächen mit potenziellen Investoren.

Umsatzrückgänge in Höhe von 70 Prozent im Pandemie-Jahr 2020

„Mimot versteht sich als Partner für hochflexible Produktionssysteme mit innovativen Sonderlösungen. Mimot entwickelt, konstruiert und fertigt hochwertige SMD-Bestückautomaten, Sonderbestücker, Transportbänder und Lifte, Lagersysteme sowie das entsprechende Zubehör und die Software. Unsere Kernkompetenz ist eine flexible Fertigung, die kleine Losgrößen herstellt. Durch unser intelligentes und schnelles Rüstsystem ist ein Aufrüsten neuer Bauteile während der laufenden Produktion durch unsere intelligente Software möglich“, beschreibt die Firma auf der Homepage ihr Firmenprofil.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    4

Umfrage

imago images 113498201

Hygienemaßnahmen und Impfen: So lautet der Weg aus der Corona-Pandemie. Würden Sie sich auch mit dem umstrittenen Vakzin von Astrazeneca impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading