Lörrach Frau nach Auffahrunfall eingeklemmt

Die Oberbadische, 13.03.2018 17:22 Uhr

Lörrach. Ein folgenschwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Montag auf der L 141 oberhalb des Lörracher Ortsausgangs Richtung Rheinfelden. Kurz nach 20 Uhr wurde über Notruf mitgeteilt, dass ein dreirädriges Elektromobil nach einer Kollision umgekippt sei und die Fahrerin eingeklemmt wurde. Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst eilten zum Unfallort.

Dort lag das besagte Fahrzeug seitlich auf der Straße. Der Rettungsdienst kümmerte sich um die verletzte Fahrerin und brachte sie umgehend ins Krankenhaus. Der Fahrer des zweiten beteiligten Fahrzeugs war völlig aufgewühlt und bedurfte ebenfalls medizinischer Hilfe.

Die L 141 wurde voll gesperrt und Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen. Diese ergaben, dass der 19-jährige Autofahrer in Richtung Rheinfelden fuhr und allem Anschein nach das vor ihm fahrende E-Mobil zu spät wahrnahm. Das Auto prallte auf das dreirädrige Gefährt und schleuderte es gegen die Leitplanke. In der Folge kippte es um und blieb auf der Seite liegen.

Die 54-jährige Fahrerin erlitt erhebliche Verletzungen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden.