Lörrach Verdächtiger stellt sich der Polizei

Der Mann soll auf die am Boden liegende Frau eingeschlagen und sie gewürgt haben. Foto: Archiv

Lörrach - Der 31-Jährige, der verdächtigt wird, an der Kolpingstraße seine Ex-Frau gewürgt zu haben, hat sich am späten Mittwochabend bei der Polizei in Lörrach gestellt. Wegen des Verdachts auf gefährliche Körperverletzung wird gegen ihn ermittelt.
Aufgrund fehlender unmittelbarer Haftgründe wurde der Mann nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen am Donnerstag auf freien Fuß gesetzt. „Wir suchen weiter den Zeugen, welcher der Frau zur Hilfe eilte, den aktuell steht Aussage gegen Aussage“, erklärte Polizeipressesprecher Jörg Kiefer auf Anfrage. Zeugen können sich unter Tel. 07621 / 176-0 melden.

Eine 31-jährige Frau wurde am Mittwoch gegen 7.40 Uhr in der Kolpingstraße verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei wollte sie mit ihrem Fahrzeug einparken, als es im Auto zu einer körperlichen Auseinandersetzung mit ihrem Ex-Partner kam. Sie verließ daraufhin das noch rollende Auto, stürzte jedoch und wurde vom Fahrzeug erfasst und an den Beinen verletzt.

Mann würgt am Boden liegende Frau

Danach soll der Mann ebenfalls ausgestiegen sein und auf die am Boden liegende Frau eingeschlagen und sie gewürgt haben. Ihr kam ein Passant zu Hilfe, weshalb der Tatverdächtige flüchtete.

Quetschungen und Prellungen erlitten

Die Frau erlitt Quetschungen und Prellungen und wurde durch den Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading