Lörrach Für konfliktarmes Miteinander im Wald

Der Verein möchte die Interessen der Mountainbiker im Landkreis Lörrach bündeln. Foto: Kristoff Meller

Lörrach - „Die Förderung des Mountainbikesports“, das ist der Antrieb des neu gegründeten Vereins „Mountainbike Lörrach“. Mit einer bemerkenswerten Dynamik hat sich laut einer Mitteilung des Vereins in den vergangenen Wochen aus einer schnell wachsenden Gruppe von mehr als 300 Mountainbikern ein Organisationsteam zusammengefunden, das nun am 18. Januar in einer coronagerechten Online-Gründerversammlung den Verein ins Leben gerufen hat.

Dieser will nach eigenem Bekunden die Interessen der Mountainbiker im Landkreis Lörrach bündeln und gegenüber Behörden und Waldbesitzern als verlässlicher Ansprechpartner auftreten. Ziel sei es, „ein konfliktarmes Miteinander der Erholungssuchenden sowie der Anspruchsgruppen in Wald und Flur zu erreichen sowie die Schaffung von legalen Trails in der Region“, heißt es in der Mitteilung.

Das rechtliche Konstrukt des Vereines ermögliche dabei Versicherungsschutz sowie langfristige Planung und sichere die Verbindlichkeit, die für Stadt, Landratsamt und Forstbehörden wichtig sei. Daher gebe der Verein das Versprechen, „sich nachhaltig um die Pflege und Instandhaltung der Trails zu kümmern“.

Nur gut zweieinhalb Monate liegen zwischen dem Start der Initiative und der jetzigen Vereinsgründung. Ein Planungskomitee wurde Anfang November einberufen. In virtuellen, wöchentlichen Planungsmeetings und Projektgruppen wurde ambitioniert die Vereinsgründung auf den Weg gebracht.

Schon in den Wochen vor der Gründung wurden die Weichen gestellt, um die wichtigen Protagonisten in diesem Bereich an Bord zu holen. So wurden Kontakte zum Freiburger Mountainbike Verein geknüpft, die Deutsche Initiative Mountainbike zu Rate gezogen, beim Forstamt vorgesprochen und andere Vereine informiert.

Nun will der Klub um den neu gewählten Vorstand zu einem „Round Table“-Gespräch mit den entscheidenden Parteien einladen: „Wir wollen das Momentum nutzen und dabei transparent arbeiten. Wir verfolgen gemeinsam ein Ziel“, wird der Vorsitzende Michael Kuttler zitiert. „Das Vereinsteam möchte bereits in diesem Jahr Ergebnisse im heimischen Trailbau erzielen.“

In den Vorstand gewählt wurden neben Kuttler auch Oliver Laux und Gerold Schmidt. Als Schatzmeister übernimmt Simon Behringer und als Protokollführer Sebastian Gliss die Verantwortung. Das bisherige Organisationsteam wird zum erweiterten Vorstand eingesetzt, dieses wird sich in die kommenden Planungs- und Organisationsaufgaben maßgeblich einbringen. Diesem Organisationsteam gehören an: Dominik Hay, Patrick Mamber, Lorenz Metz, Sebastian Schöne, Frank Schreiner, Rene Wagner.

 Wer mehr erfahren will oder Interesse an einer Mitgliedschaft hat, findet unter mountainbike-loerrach.de weitere Informationen.

Umfrage

Angela Merkel

Baden-Württemberg bleibt bei einer strengen nächtlichen Ausgangssperre, und zwar abhängig von der Inzidenz. Was halten Sie von dieser Maßnahme?

Ergebnis anzeigen
loading