Lörrach Für Wandel der Gesellschaft

Die Plattform „faiNETZt“ feierte ihr Fünfjähriges mit einem großen Fest im Nellie Nashorn. Die einzelnen Gruppen blickten auf ihre Aktionen zurück. Foto: Gerd Lustig Foto: Die Oberbadische

Mehr soziale Gerechtigkeit und Einsatz für den gesellschaftlichen Wandel in vielfältigen Facetten: Das hat sich die Plattform „fairNETZt“ von Beginn an auf die Fahnen geschrieben. Vor fünf Jahren wurde die Initiative ins Leben gerufen. Jetzt war daher Zeit zum Feiern angesagt.

Von Gerd Lustig

Lörrach. Das Fünfjährige wurde mit einem großen Fest in und um das Nellie Nashorn begangen. Was die drei Hauptorganisatoren Christine Ableidinger-Günther, Ulrike Schoch und Hartmut Schäfer besonders freute: Das Fest erfuhr über einen ganzen Tag verteilt großen Zuspruch. Dabei waren nicht nur Mitglieder der inzwischen auf 22 angewachsenen aktiven Gruppen innerhalb des Netzwerkes, sondern auch zahlreiche interessierte Gäste, die noch nicht zu „fairNETZt“ gehören.

Geboten wurde ein vielfältiges Geburtstagsprogramm. Angefangen vom gemeinsamen Frühstück mit Mitbring-Essen über einen Film im Free Cinema und Musik bis zum Apéro. Zudem gab es eine Image-Präsentation der Plattform mit den Aktivitäten und Aktionen der einzelnen Gruppen sowie viel Raum zum Austausch und zu Gesprächen.

Begonnen hatte alles 2013 in Steinen, wie Christine Ableidinger-Günther in ihrer Begrüßungsansprache erinnerte. „Es war allerdings ein schwieriger und zäher Beginn“, sagte sie. Daher sei die Initiative auch ein Jahr später nach Lörrach gegangen. Und da habe es dann nach und nach funktioniert. Gerade die Krise im Nellie Nashorn brachte „fairNETZt“ einen gewaltigen Schub, zumal ja hier in dem sozio-kulturellen Zentrum bereits viele Gruppen aktiv und engagiert waren.

„Die Aufgabe bestand darin, alles zu vernetzen und sich gegenseitig zu befruchten und animieren“, so Ableidinger-Günther. Die Plattform ist weiter im Wachstum begriffen. Jüngst wurde „fairNETZt Wiesental gegründet“, freute sie sich. Und Hartmut Schäfer wünschte sich, dass es auf diesem guten Weg weitergeht.

Neben dem Einsatz für den gesellschaftlichen Wandel stehen bei „fairNETZt“ die ökologische Verantwortung das ökonomische Gemeinwohl und das zivilgesellschaftliche sowie ehrenamtliche Engagement auf der Agenda. „Wir verstehen uns als die Lörracher Informations- und Kommunikations-Plattform für gesellschaftspolitisch aktive Menschen und Initiativen“, heißt der Anspruch. Aufgegriffen werden lokale Querschnittsthemen.

„fairNETZt“ bietet zudem Veranstaltungskalender, Newsletter und persönliche Kontakte, dazu jede Menge Infos. „Wir sind europäisch“, „Wir sind wild“, „Wir sind unabhängig“ oder auch „Wir sind aufregend“, „Wir sind informativ“, „Wir sind nachhaltig“ und „Wir sind ökologisch“ – wir sind „fairNetz“ lauten unter andere die Aussagen.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

Umfrage

imago images 113498201

Hygienemaßnahmen und Impfen: So lautet der Weg aus der Corona-Pandemie. Würden Sie sich auch mit dem umstrittenen Vakzin von Astrazeneca impfen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading