Lörrach Grenzgeschichten

Einer von zahlreichen Grenzsteinen im Bereich der Eisernen Hand, die die 400-jährige Grenzbeziehung dokumentieren. Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Lörrach. Gästeführer Dominik Baiker führt am Samstag, 14. September, um 10 Uhr durch spannende Grenzgeschichten. Treffpunkt ist am Maienbühlhof am Maienbühlweg, Richtung Inzlingen.

Die durch die Landesgrenzen eingefasste schweizerische „Hand“ entstand durch mittelalterliche Banngrenzen. Der langestreckte Finger auf dem Maienbühl erscheint als eine Besonderheit: So findet man noch eine Vielzahl an Grenzsteinen, die die mehr als 400-jährige Grenzziehung dokumentieren.

Dass die Geschichte des Maienbühl aber noch weiter zurückreicht, zeigt ein römisches Fundament: Ist dieser Rechteckbau nur ein Viehstall gewesen oder gar ein gallo-römischer Tempel an geheiligtem Ort? Die Führung dauert etwa zwei Stunden.   Preise: Erwachsene fünf Euro, Schüler/Studenten drei Euro, Familienkarte zwölf Euro (zwei Erwachsene und maximal drei Kinder).

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

  • Bewertung
    1

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading