Lörrach "Griaßdi Armin"

Lörrach - Sehr geehrter Herr Schuster (MdB!), oder wie wir Südtirol-Fans sagen: Griaßdi Armin, seit Dienstag weiß ich, dass wir mindestens Zweierlei gemeinsam haben: Wir mögen Bozen und Lörrach. Und wir wissen beide: Man muss die Region, in der man lebt und für die man arbeitet, mögen – sonst wird das nix. Ein bisschen Lokalpatriotismus ist also gewiss nicht verkehrt und für einen veritablen Politiker wahrscheinlich sogar unverzichtbar. Indes fand ich Ihren Vergleich während der Online-Konferenz am Dienstag über die Situation des Einzelhandels doch – nun ja: verblüffend.

Heiliger Stammwähler! Die Lörracher Innenstadt und das Stadtzentrum von Bozen auf Augenhöhe nebeneinander zu stellen – darauf bin ich ehrlich gesagt noch nicht gekommen, bei allem Respekt vor der Entwicklung der Lerchenstadt. Was ist da los? Macht Liebe blind? Oder fehlt mir als Wahl-Stettemer mit Büro am Alten Markt mittlerweile der wertschätzende Blick des Wahl-Haltingers aufs Lörracher Stadtzentrum?

Aber mal echt jetzt: Die großzügigen Lauben der historischen Altstadt von Bozen mit ihren eleganten Geschäften und Boutiquen! Ok: Lörrach hat die Kilian-Arkaden. Der Waltherplatz! Ok: Lörrach hat den Alten Markt! Der Obstmarkt in den Gassen der Altstadt! Ok: Lörrach hat den Wochenmarkt. Der Dom! Ok: Lörrach hat die Stadtkirche. Die sprachliche und kulturelle Melange des Österreichischen und Italienischen! Wir haben gottverdeggl die Schweizer! So gesehen...mit sehr viel gutem Wähler-Willen, Herr Schuster: Ok.

Oder haben Sie „Bautzen“ gesagt? Das wäre übrigens auch eine Stadt, die außerhalb ihres Bundeslandes unterschätzt wird. Da wäre Lörrach im Vergleich doch ein bisschen näher an der Südtiroler Landeshauptstadt dran. Übrigens: Am Donnerstagabend lief mal wieder der Bozen-Krimi im Fernsehen. Und wer wäre besser geeignet als Sie, Herr Schuster, die Lerchenstadt auch in dieser Hinsicht aufsteigen zu lassen. Ihr Projekt: der Lörrach-Krimi. Die Kommissare: Armin Schuster und Gerhard Zickenheiner. „Mein Name ist Schuster, und ich leite diese Ermittlungen...Gerhard: Hol schon mal das Velo.“ Wenn Sie das schaffen, Herr Schuster, nehm’ ich alles zurück. Pfiati!

Lesen Sie das ePaper bis zum Jahresende für nur 39 Euro! Jetzt HIER anfordern.

Umfrage

748941_0_4_1000x750.jpg

Die Bundesregierung hat entschieden, dass Urlauber, die in ein Risikogebiet reisen, die Kosten für den Corona-Test bei der Rückkehr nicht selbst übernehmen müssen. Zahlen werden die Krankenkassen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading