Lörrach Große Bandbreite

Christoph Hoffmann (v. l.), Felix Düster, Iirs Teulière und Beatrice Kaltenbach-HolzmannFoto: zVg Foto: Die Oberbadische

Lörrach. Der Vorstand der Dieter-Kaltenbach-Stiftung, Beatrice Kaltenbach-Holzmann sowie Iris Teulière, empfing kürzlich den Landtagskandidaten der FDP, Felix Düster, sowie den Bundestagsabgeordneten Christoph Hoffmann, um die Stiftung und ihr Wirken vorzustellen. Die Stiftung beschäftigt laut einer Mitteilung zwischenzeitlich 120 Mitarbeiter in Kinder- und Jugend-Einrichtungen im gesamten Landkreis. Kaltenbach-Holzmann erläuterte – coronabedingt auf dem Außengelände – die Entstehungsgeschichte und Philosophie der Stiftung.

Die Corona-Einschränkungen waren denn auch ein umfangreiches Gesprächsthema. Wohlwollend äußerten sich die Teilnehmer einstimmig zu den Bestrebungen, Schulen und Kindergärten auch in der aktuellen Situation offen zu halten. Eine Schließung wie zu Beginn des Jahres – ist sich Teulière sicher – würde für die Mehrheit der Kinder negative Folgen haben.

„Die Schäden für Wirtschaft und Gesellschaft dürfen nicht wiederholt werden“, erläuterte Hoffmann. Als Zentrum für Spielen, Gestalten und Bilden, kommt in der Stiftung den vielfältigen Betreuungs- und Bildungsangeboten eine besondere Rolle zu. Als langjährige Geschäftsführerin weiß Teulière, dass Menschen das Bedürfnis nach Begegnungen und Lernen haben. Dies zeige sich auch anhand der Bandbreite des Wirkens der Stiftung: Kinderhort, offene Werkstätten, Ferienprogramm, Schulsozialarbeit und vieles mehr erfreuten sich einer stetig steigenden Nachfrage.

Bleiben Sie immer bestens und umfassend informiert: Jetzt 4 Wochen für 4 Euro das ePaper inkl. Vorabendausgabe lesen! Schnell HIER anfordern.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Teil-Lockdown

Glauben Sie, dass durch die Verschärfung des Teil-Lockdowns die hohen Infektionszahlen in Deutschland bald wieder sinken werden?

Ergebnis anzeigen
loading