Im Schuljahr 2018/19 startet die Freie Evangelische Schule (FES) Lörrach in Kooperation mit der Karl-Rolfus-Schule (KRS) das Inklusionsprojekt „Gymnasium gemeinsam“.

Lörrach. Wie Inklusion an einem Gymnasium funktionieren kann, erläutern die Projektverantwortlichen an einem Informationsabend am Montag, 26. Februar, ab 19.30 Uhr in der FES (Austraße 19 in Lörrach, Mensa, Gebäude D).

Bislang ist Inklusion an einem Gymnasium nahezu einzigartig. Das Team aus vier Lehrkräften der FES und drei Kollegen der Karl-Rolfus-Schule kann dabei auf die Erfahrungen aus der „Grundschule gemeinsam“ zurückgreifen. Dort werden bereits Kinder der FES gemeinsam mit Kindern mit Behinderung unterrichtet. Diese Kinder sollen mit der Fortführung des Projekts die Möglichkeit haben, ihren schulischen Weg weiter gemeinsam zu gehen.

Ziel des Projekts ist es, das soziale Lernen auszubauen. Das gemeinsame Leben und Lernen in Partnerklassen soll die Grundlage für Verständnis und respektvollen Umgang in einer inklusiven Gesellschaft schaffen. Dabei lernen die Schüler miteinander und voneinander, inhaltliche Ziele orientieren sich differenziert am Bildungsplan der jeweiligen Schulart.

Insgesamt werden in der neuen Klasse sechs Kinder der Karl-Rolfus-Schule und 23 Schüler der FES unterrichtet. Es gelten die Aufnahmekriterien der jeweiligen Schule. Interessierte Eltern sind zum Informationsabend eingeladen und erhalten genaue Infos zum Konzept des „Gymnasiums gemeinsam“ sowie zu den Anmeldebedingungen. Eine Anmeldung für den Abend ist nicht erforderlich.

Grundschule gemeinsam

Das Projekt Grundschule gemeinsam besteht bereits seit dem Schuljahr 2013/14. In den Räumen der Karl-Rolfus-Schule werden pro Jahrgang jeweils 15 Schüler der FES und fünf Schüler der KRS gemeinsam unterrichtet.

Die Freie Evangelische Schule unterrichtet an ihren Standorten in Lörrach, Waldshut, Kandern, Schopfheim und Müllheim knapp 2200 Schüler. Damit ist sie die größte Privatschule Baden-Württembergs. Größter Standort ist der Campus Lörrach mit Grundschule, Werkrealschule, Realschule, Gymnasium und Beruflichem Gymnasium.

Träger der FES ist der Verein Freie Evangelische Schule. Zur Trägerschaft gehört außerdem die KiTa „Oase“ in Lörrach.