Lörrach Heimat- und Kulturtalk bei Tempus fugit

Armin Schuster Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Lörrach - Am Freitag, 9. November, 19.30 Uhr, findet der erste Heimat- und Kulturtalk statt – ein neues Veranstaltungsformat, das der hiesige CDU-Bundestagsabgeordnete Armin Schuster gemeinsam mit dem Theater Tempus fugit den Bürgern anbieten möchte. Das Gesprächs-Format soll langfristig etabliert werden, heißt es in einer Mitteilung.

Die erste Ausgabe des neuen Talk-Formats stellt die Frage nach dem identifikationsstiftenden Potential von Heimat. Was verbindet den Kulturbegriff mit dem Heimatbegriff und was trennt beide voneinander? Wie wichtig ist „Heimat“ überhaupt? Und wie groß ist die Gefahr, dass der Begriff von Populisten zur Ausgrenzung anderer verwendet wird?

Nach szenischen Einführungen wird es eine Diskussionsrunde zum Thema „Heimat und Kultur“ mit folgenden Teilnehmern geben: Gudrun Heute-Bluhm (Moderatorin), Armin Schuster, Karin Maßen (Theater Tempus fugit), Jürgen Exner (Freundeskreis Asyl Lörrach) und Ricarda Beilharz (Hebelhaus Hausen).

Auch das Publikum ist eingeladen, sich an der Diskussion zu beteiligen. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, bei einem Getränk mit den einzelnen Podiumsteilnehmern ins Gespräch zu kommen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Zu zweit

Zu zweit, betrunken oder auf dem Gehweg: Verkehrsverbände kritisieren, wie elektrische Tretroller  in deutschen Städten unterwegs sind.  Sollen für E-Roller verbindliche Verkehrregeln eingeführt werden?

Ergebnis anzeigen
loading