Lörrach Im Einsatz für soziale Projekte

Der neue Vorstand des Kiwanisclubs Lörrach (von links): Schatzmeister Oliver Struc, Sekretärin Bettina Faller, Präsident Julio Srulijes und Vizepräsidentin Bärbel Waldhausen. Foto: Horst Donner Foto: Die Oberbadische

Von Horst Donner

Zu Beginn der neuen Amtszeit legte der Kiwanisclub seine sozialen Schwerpunkte für das kommende Jahr fest. Mit mehr als 10 000 Euro wollen die 41 Mitglieder das Theaterprojekt „My Space“ von Tempus fugit gegen sexuelle Gewalt an Schulen, die Frauenberatungsstelle, den Kulturpark Tutti Kiesi Rheinfelden und das Mentorenprogramm „Balu und Du“ am Hans-Thoma-Gymnasium (HTG) unterstützen.

Lörrach. Vor sechs Jahren entwickelten die Kiwanier unter Leitung von Gisela Talke zusammen mit dem freien Theater Tempus fugit das Präventionsprojekt an den Schulen zum Thema sexualisierte Gewalt und Mobbing.

Projekte

Das auch von der Kiwanis Stiftung Deutschland geförderte Theaterstück wird inzwischen bundesweit aufgeführt. Zustimmend bewertet wurde das neue Projekt am HTG „Balu und Du“ (wir berichteten). Gymnasiasten aus der elften Klasse kümmern sich ein Jahr lang um Grundschüler der Salzertschule.

Neuer Vorstand

Der Start in das neue Amtsjahr fiel bei Kiwanis mit dem Wechsel des Clublokals vom Burghof-Restaurant in den „Kranz“ zusammen. Dem neuen Vorstand gehören an: Julio Srulijes (Präsident), Bärbel Waldhausen (Vizepräsidentin), Bettina Faller (Sekretärin) und Oliver Struc (Schatzmeister).

Ausblick

Im nächsten Jahr konzentriert sich das Programm mit einem Vortrag von Gudrun Heute-Bluhm auf Fragen zur Zukunft der Städte, mit dem Besuch einer Moschee und der Reformationsausstellung im Dreiländermuseum auf religiöse Themen und mit einer Diskussion über altersgerechtes Wohnen auf neue Entwicklungen in der Wohnungspolitik.

Soziales Engagement, gesellige Treffs, die Dreikönigswanderung und Betriebsbesichtigungen runden das Programm ab. Srulijes will in seiner Amtszeit junge Mitglieder für Kiwanis interessieren und die Gründung eines Clubs in Rheinfelden vorantreiben. „Wir sind am Hochrhein auf gutem Wege“, sagt er.

Dank

Dank galt dem scheidenden Vorstandspräsident Josef Gromer, Vizepräsidentin Heidi Thron und Schatzmeister Joachim Sproß für ein arbeitsreiches Jahr mit attraktiven Veranstaltungen. Bettina Faller wird als Sekretärin für ein weiteres Jahr dem Vorstand angehören.

Finanzen

Imponierende Zahle legten Manfred Probst und der Vorsitzende des Hilfsfonds, Wolfgang Gritz, vor.

Mit Spenden von fast 15 000 Euro unterstützte der Club im vergangenen Jahr zwölf soziale Projekte, wobei die Hilfe für Kinder und Jugendliche im Vordergrund stand.

Europäischer Botschafter

Mit länderübergreifenden Aufgaben wurde Präsident Julio Srulijes von Kiwanis International betraut. Er ist in den nächsten drei Jahren als „europäischer Botschafter“ in Deutschland, der Schweiz, Liechtenstein, Österreich und Frankreich unterwegs. Er nimmt vor allem koordinierende Aufgaben wahr.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

fafe02b0-19df-11ea-8a47-8b6f47fa27ae.jpg

Beim vergangenen SPD-Parteitag wurden die Außenseiter Saskia Esken und Norbert Walter-Borjans an die Spitze gewählt. Werden die Sozialdemokraten mit der neuen Personalie an Stärke gewinnen?

Ergebnis anzeigen
loading