Lörrach Vier Angebote für Gratis-Schnelltests

Die Bürger haben die Möglichkeit, sich einmal in der Woche gratis testen zu lassen. Foto: zVg

Lörrach - Im Zuge der Teststrategie von Bund und Ländern zur Eindämmung der Verbreitung des Corona-Virus sollen alle Bürger die Möglichkeit haben, sich einmal in der Woche gratis testen zu lassen. Auch in Lörrach wurden in der vergangenen Woche Testzentren eingerichtet, die der Bevölkerung nun zur Verfügung stehen, schreibt die Stadt in einer Mitteilung.

„Regelmäßige Tests sollen Infektionsketten erkennen und unterbrechen. Sie sind damit zentrale Bestandteile in der Bekämpfung des Corona-Virus, daher kann jeder Bundesbürger sich einmal in der Woche kostenfrei auf eine mögliche Corona-Infektion mittels Schnelltest testen lassen. Die Schnelltests werden über die Kassenärztliche Vereinigung abgerechnet. Um Termine sowie Ressourcen zielgerichtet nutzen zu können, sollten die Gratistests auch nur einmal wöchentlich pro Person in Anspruch genommen werden“, betont die Verwaltung.

„Es freut mich, dass sich in Lörrach verschiedene Akteure und Institutionen gefunden haben, die unserer Bürgerschaft durch professionelles und geschultes Personal Corona-Schnelltests anbieten. Wir unterstützen diese teilweise durch die Übernahme der Personalkosten und teilweise durch Testkits, die von der Verwaltung über Landesmittel angeschafft wurden,“ so Oberbürgermeister Jörg Lutz.

„Ich bitte alle Lörracher, diese Möglichkeiten verantwortungsvoll wahrzunehmen. Nur gemeinsam können wir die Infektionsketten durchbrechen und unseren Beitrag dazu leisten, zu einem normalen Alltag zurückzukehren, ohne Kontaktbeschränkungen, geschlossene Geschäfte und Cafés oder Kultur- und Freizeiteinrichtungen“, so Lutz.

Die Schnelltests werden von geschultem Personal durchgeführt, der Getestete erhält eine formelle Bestätigung des Testergebnisses, das 24 Stunden gültig ist. „Selbsttests hingegen, die im Einzelhandel zur Verfügung stehen und für die private Durchführung zu Hause angedacht sind, haben aufgrund von fehlendem Testzertifikat keinen Nachweischarakter“, so die Stadt.

Da die Testzentren in Lörrach von verschiedenen Akteuren betreut werden und sich aufgrund der dynamischen Lage das jeweilige Testangebot noch verändern oder erweitern kann, werden alle Interessierten gebeten, sich im Vorfeld über Terminbuchung, Zielgruppe sowie notwendige Unterlagen, etwa Ausweis oder Formular, beim jeweiligen Anbieter zu informieren.

Die Testzentren

Gevita Residenz Lörrach Friedrich-Hecker-Straße 30 (Haus Tumringen), Testzeiten: Montag bis Mittwoch von 8.30 - 16 Uhr, Donnerstag und Freitag von 8.30 – 16.30 Uhr, Samstag von 8.30 – 10 Uhr und Sonntag von 14.30 – 16 Uhr. Terminbuchung notwendig über www.terminland.de/gevita.  Zielgruppe: Jugendliche und Erwachsene ab 16 Jahren.

Förderverein Seniorenzentrum St. Fridolin Gemeindehaus der Katholischen Kirchengemeinde St. Fridolin, Rathausgasse 8, Testzeiten: Mittwoch und Samstag von 8 – 12 Uhr (ein weiterer Ausbau des Angebots ist in Planung.) Keine vorherige Terminbuchung notwendig. Zielgruppe: Kinder, Jugendliche und Erwachsene.

Bahnhof Apotheke Parkplatz an der Georges- Köhler-Straße in Lörrach. Testzeiten: Montag, Mittwoch und Freitag von 7.30 – 17 Uhr, Dienstag und Donnerstag von 7.30 – 15 Uhr, Terminbuchung notwendig über die Internet-Adresse www.bahnhof-apo.de. Zielgruppe: Kinder im Alter von 0 bis 7 Jahren nur in dringenden Fällen; ab 8 Jahren mit Einverständnis und Anwesenheit der Eltern; Jugendliche und Erwachsene.

Praxisgemeinschaft Hausärzte Hauingen Udo und Johanna Kunz-Stiftung, Siegmeerstraße 1, Testzeiten: Montag bis Freitag von 9 – 13 Uhr, aktuell keine Terminbuchung nötig. Zielgruppe: Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading