Lörrach Jusos wollen die SPD neu aufstellen

Lörracher Jusos mit dem ehemaligen Bundestagskandidaten Jonas Hoffmann (r.) Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Lörrach. „Diskussionsfreudig und voll Energie blicken die Jusos Lörrach in die Zukunft“, betonen die Jungsozialisten in einer Mitteilung. Aber: Nach der Niederlage der SPD im Bund diskutieren die Jusos Lörrach über innovative Ideen, um die SPD neu aufzustellen. Die Erneuerung müsse sich auch an Personen festmachen: Es brauche mehr Frauen, jungen Menschen und Quereinsteiger in Berlin und Stuttgart.

Daniele Cipriano erwähnte, dass es besser sei, den Parteivorstand direkt zu wählen, „und nicht aus der Zeitung zu erfahren, welche Posten geschachert wurden.“

Paul Waßmer schlug vor, sich an den Schweizer Nachbarn zu orientieren: „Die Schweizer Sozialdemokraten arbeiten mit einer Amtszeitbegrenzung, um für frischen Wind in der Partei zu sorgen.“

Inhaltlich wurde etwa das Thema Energiewende und die Einführung einer Emissionssteuer diskutiert: Diese ersetzt diverse Steuern und Subventionen durch eine einfache Besteuerung von Emissionen, die durch die Energieerzeugung entstehen. „Dies würde die Energiewende nach vorne bringen und regenerative Energien profitabel machen“, betonte der ehemalige Bundestagskandidat Jonas Hoffmann.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading