Lörrach Krottenweiher: Grüne äußern sich zu Schreiben

Bei einer Sanierung des Krottenweihers im Jahr 2014 wurden zahlreiche Bergmolche gefunden. Foto: Kristoff Meller Foto: Die Oberbadische

Lörrach. Die Fraktion der Grünen hat auf das Schreiben der Initiative zu den Baumfällungen am Krottenweiher in Stetten (wir berichteten gestern) reagiert: „Wir teilen Ihre Irritation, Ihre Verunsicherung und Ihre Besorgnis. Mit Unverständnis und Empörung reagierte meine Fraktion auf die Baumfällungen am Finkenweg oberhalb des Krottenweihers. Wir hatten uns unverzüglich nach Bekanntwerden an die Bürgermeisterin gewandt. Für die Fällung der Bäume war ein extrem ungünstiger Zeitpunkt gewählt worden“, schreibt Stadtrat Gerd Wernthaler.

„Die Bäume aus Verkehrssicherungsgründen zu fällen, da eine noch nicht entschiedene Bauvoranfrage der Stadt vorlag und Beschwerden und Einsprüche der Nachbarn gegen eventuelle Fällungen erhoben wurden, war doch recht provokant. Ich konnte mich des Eindrucks nicht erwehren, dass hier Tatsachen geschaffen werden sollten, die der Bauanfrage zu Gute kommen.“

Die Baumfällungen hätten „mehr als deutlich gemacht, dass Bäume mehr sind als in die Höhe wachsendes verwertbares Holz“, so Wernthaler. Ob der Krottenweiher um seine Wasserzufuhr nach Abholzung gebracht worden sei oder, ob der Hang ins Rutschen komme, werde sich erst noch zeigen und könne hoffentlich verhindert werden. „Dass die Bäume als ortsbildprägende Elemente verschwunden sind, ist aber schon offensichtlich.“

Die Grünen fordern von der Stadt die Sicherung des Krottenweihers: „Die Wasserzufuhr muss weiterhin gewährleistet werden. Er ist eine Besonderheit im Stadtgebiet und ist immer noch für Amphibien als Laichgewässer unentbehrlich. Ein Teil des Lebensraumes ist aber mit der Fällung der Bäume sicher schon unwiederbringlich verschwunden.“

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading