Lörrach Kunterbunt wie diese Schule

147 Schüler und ihre Lehrerinnen brachten das Musical „Kunterbunt“ auf die Bühne Foto: Beatrice Ehrlich Foto: Die Oberbadische

Lörrach. Trubel herrscht rund um die Eichendorffschule, ihre Pforten sind geöffnet – und das am Freitagnachmittag. Das Schulfest bringt Lehrende, Eltern und Schüler auf dem Hof, umliegenden Wiesen, Sportanlagen und in der Turnhalle zusammen. Dort bringen 147 Schüler und ihre Lehrerinnen das Musical „Kunterbunt“, ein musikalisches Plädoyer für Vielfalt und Toleranz, als Gemeinschaftswerk auf die Bühne.

Die Titelmelodie „Bist du froh, farbenfroh“ hallt noch lange nach bei den Eltern, die nach der Vorstellung wieder ins Sonnenlicht treten. Die Ruhe und Konzentriertheit der Schüler der ersten bis vierten Klassen bis zum Schluss hat alle beeindruckt. Seit Februar haben die Klassen ihre jeweiligen Lieder einstudiert, in den vergangenen zwei Wochen kamen sie dann zu gemeinsamen Proben zusammen.

Schulleiterin Christin Sigwart sitzt ganz vorne in einem imposanten Sessel und übernimmt die Rolle der Erzählerin dieses wie für die heutige Zeit geschaffenen Märchens: Zunächst scheint alles perfekt, als die Farben im Lande Kunterbunt neuerdings nur noch getrennt auftreten und mit den ihnen zugeschriebenen Stimmungen das Land abwechselnd prägen. Doch nach und nach verliert der Regenbogen seinen Glanz, das Land versinkt in schwarz und grau. In letzter Minute erkennt die Königin, dass die Farben nur gemeinsam den Regenbogen wieder zum Strahlen bringen können, und würfelt alle Farben wieder bunt durcheinander.

„Sei einfach knallbunt und krachbunt“ singen die Kinder dazu und alle, von den blauen Erst- bis zu den ganz in Schwarz gewandeten Viertklässlern, tanzen wild durcheinander. Eine rundum gelungene Gemeinschaftsproduktion, an deren Gelingen viele beteiligt waren. Die Gesamtleitung hatte Roland Pfeiffer, freier Musikproduzent, den die Schule als musikalischen Fachmann mit ins Boot geholt hatte.

Sigwart schlägt anschließend einen Bogen vom Schulmusical hin zum neuen Leitbild, das die Eichendorffschule gerade entwickelt und über dem als Arbeitstitel momentan „Miteinander zukunftsfähig werden“ steht. In Arbeitsgruppen wurden die Begriffe Achtsamkeit, Arbeit und Gemeinschaft als wesentlich für die Entwicklung der Schule herausgearbeitet. Im Laufe des Jahres sollen in von Lehrern und interessierten Eltern gebildeten Arbeitsgruppen weitere Projekte umgesetzt werden, wozu die neue Homepage, aber auch Pausenspiele sowie ein aussagekräftiges Logo gehören.

Keinerlei Veränderung bedarf der kulinarische Teil der Veranstaltung, der vom Elternbeirat auf die Beine gestellt wurde: Die Tische biegen sich förmlich unter der Last der köstlichsten Salate und selbstgebackenen Kuchen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Schulstreik in Hamburg

Mit dem Beginn des Schuljahrs werden die Klimaproteste fortgeführt. Für Freitag hat die Fridays-For-Future-Bewegung in 115 Ländern wieder zum Schulstreik aufgerufen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading