Lörrach Lauf-Aktion für den guten Zweck im Grütt und digital

pd
Der Plan der Rundstrecke Foto: zVg

Unter der Schirmherrschaft von Landrätin Marion Dammann veranstaltet „direct help better future“ vom 1. bis 31. Mai in der zweiten Auflage seinen virtuellen inklusiven Spendenlauf kombiniert mit verschiedenen Aktionen vor Ort.

Firmen aus dem gesamten Landkreis Lörrach haben Spendensummen für ein virtuelles Kilometerkonto zugesagt und legen damit fest, welche Spendensumme erlaufen werden kann. Diese wird laufend auf der Homepage aktualisiert. Des weiteren gibt es dieses Jahr mit dem Porschezentrum Lörrach, Sport Müller und Zickenheiner Optik drei Sponsoren, welche auch ihren Beitrag zum Kilometerkonto leisten.

Mit Tracking-App

Damit der Spendenlauf für alle zugänglich gemacht werden kann, wird keine Startgebühr erhoben. Die erlaufenen Kilometer werden während des Veranstaltungszeitraums über die Tracking App Strava innerhalb eines Strava Clubs hochgeladen und publiziert.

Für Gruppenaktivitäten (zum Beispiel Schulklassen während des Sportunterrichts oder Mannschaften während des Vereinstrainings) ist zusätzlich ein Nachweis der Kilometeranzahl über ein händisches Formular möglich. Die erlaufene Gesamtspendensumme kommt benachteiligten Kindern und Jugendlichen aller Nationalitäten im Landkreis Lörrach zu Gute.

30 000 Euro ist das Ziel

Im vergangenen Jahr haben 932 Teilnehmer zwischen drei und 84 Jahren 25 296,29 Euro erlaufen. Ziele dieses Jahr sind 1000 Teilnehmer und 30 000 Euro.

Unter den Teilnehmern werden am Ende des Aktionszeitraums Preise verlost, die von weiteren Unterstützern gespendet werden. Über Social Media werden die Läufe unter #bettermove und #wirfuerdiekidsimkreis dokumentiert. Gratisanmeldung, weitere Informationen und das Grußwort von Dammann sind online auf der Homepage unter www.dhbf.de/better-move zu finden.

Auftakt am 1. Mai

Die Auftaktveranstaltung findet mit Teilnahme der Landrätin am 1. Mai um 11 Uhr im Grüttparkstadion und auf der ausgeschilderten ein Kilometer-Rundstrecke im Grüttpark statt. Jeder ist willkommen und kann auch ohne Strava Runden drehen.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Heizung

Das Gebäudeenergiegesetz besagt, dass neue Heizungsanlagen ab dem Jahr 2024 zu mindestens 65 Prozent mit eneuerbaren Energien betrieben werden sollen. Würden Sie sich noch einmal für eine reine Öl- oder Gasheizung entscheiden, wenn Ihre Anlage jetzt kaputt geht?

Ergebnis anzeigen
loading