^ Lörrach: Leistungsschau des Sports - Lörrach - Verlagshaus Jaumann

Lörrach Leistungsschau des Sports

Gottfried Driesch
Das Mädchen U16-Basketball-Team des CVJM wurde zur Mannschaft des Jahres gewählt. Foto: Kristoff Meller

Leon Ulbricht und Viktoriya Shkolnikova sind Lörrachs Sportler des Jahres, die Basketball-Mädchen U16 des CVJM Lörrach wurden als Mannschaft des Jahres ausgezeichnet.

In der Schlossberghalle Haagen wurde am Freitag die Sportlerehrung des Sportjahres 2022 vorgenommen. Dabei konnten 27 Meistersportler, 21 Meistersportlerinnen und zehn Meistermannschaften für ihre herausragenden Leistungen geehrt werden.

Maßgebend für die Ehrung sei der Wohnort in Lörrach und nicht der Sitz des Vereins, betonte Thomas Schmitt, der die Veranstaltung professionell moderierte.

Integration durch Sport

Alle geehrten erhielten ein Präsent der Stadt. „Sport führt Menschen aus allen unterschiedlichen Kulturkreisen zusammen“, lobte Haagens Ortsvorsteher Horst Simon das Engagement der Vereine. Als „Meistersportler“ wurden alle Teilnehmer, die einen Podestplatz bei Badischen-, Baden-Württembergischen- oder Deutschen Meisterschaften errungen hatten ausgezeichnet. Dabei gehörten auch Athleten mit Behinderungen zu den geehrten Sportlern.

Die Sportler des Jahres

Spannend wurde es bei der Verkündung der Sportler des Jahres 2022. Jeweils fünf Sportler oder Mannschaften waren zuvor nominiert worden. Die Ehrungen wurden gemeinsam von Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdic und Thomas Schmitt vorgenommen.

Sportler des Jahres ist Leon Ulbricht (Skiclub Rötteln, Snowboardcross). Er wurde im vergangenen Jahr Juniorenweltmeister. Ulbricht war am Freitag in einem Trainingslager: Es wurde eine Videobotschaft von ihm eingespielt.

Sportlerin des Jahres ist Viktoriya Shkolnikova (Judo-Club Grenzach-Wyhlen). Damit wurde ihr Sieg bei den Special Olympics in Berlin 2022 gewürdigt.

Mannschaft des Jahres wurde das Mädchen U16-Basketball-Team des CVJM. Sie wurden 2022 Baden-Württemberg-Meister in ihrem Sport. Die Basketballerinnen wurden von der Fachbereichsleiterin Bildung/Soziales/Sport, Ilona Oswald, gewürdigt.

Ehrenamt gewürdigt

Der Sonderpreis unserer Zeitung (Verlagshaus Jaumann) steht unter dem Motto „Heimliche Sporthelden“. Als heimliche Sportheldin wurde Claudia Winzer ausgezeichnet. Seit 50 Jahren ist sie im Turnverein Brombach in der Handballabteilung aktiv (siehe unsere Würdigung in der Freitagsausgabe). Sie war Spielerin, Jugendtrainerin und im Vorstand des Vereins tätig. Der Vorsitzende der Interessengemeinschaft der Lörracher Turn- und Sportvereine (IGTS), Manfred Sütterlin, hielt die Laudatio.

Den IGTS-Jugendpreis des Fritz und Liese-Lotte Gisy Fonds erhielten Lilly Huber (Badminton Club Brombach) und Larah de Vet (Kraftsportverein Lörrach). Den Preis mit einem Scheck über je 200 Euro überreichte Veit Vogel.

Sonderehrungen

Thomas Schmitt stellte in kurzen Interviews den Basketballer Phillip Roos vor. Dieser ist derzeit bei der Internationalen Basketball Akademie München beheimatet und auf dem Sprung zu einer internationalen Karriere. Ferner bat er die Marathonläufer Edyta und Andreas Boos auf die Bühne. Das Ehepaar hat bereits auf allen Kontinenten einen Marathonlauf bestritten.

Als Beispiel für eine sehr erfolgreiche Nachwuchsarbeit holte Schmitt die Jungs-Mannschaft U13 des FV Lörrach-Brombach auf die Bühne dieses gelungenen Abends des Lörracher Sports.

Umfrage

Wahlurne

Der Kreistag wird am 9. Juni neu gewählt. Sind Sie mit der Arbeit des scheidenden Gremiums zufrieden?

Ergebnis anzeigen
loading