Lörrach „Lörrach ist gut vorbereitet“

Sind beeindruckt von der Hilfsbereitschaft der Lörracher gegenüber den Flüchtlingen (v.l.): Thomas Vollbrecht, Josha Frey und Simon Geiger Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Lörrach. In der Gretherstraße in Lörrach wird der Landkreis in den nächsten Monaten 24 Wohnungen für die Flüchtlinge, die vor Krieg und Gewalt in ihren Ländern nach Baden-Württemberg flüchten, bereitstellen. Hiervon hat sich der Grüne Landtagsabgeordnete Josha Frey ein Bild gemacht.

„Die ersten Wohnungen sind fast bezugsfertig“, sagt Thomas Vollbrecht, zuständig für die Flüchtlingsaufnahme. Er rechnet Ende Oktober mit der Belegung der ersten zwei Wohnungen. Josha Frey freut sich, dass die Wohnungen auch für Familien sehr gut geeignet sind und die Flüchtlingskinder kurze Wege in die umliegenden Kindergärten und Schulen haben. Der Sozialbetreuer Simon Geiger ist über die Diakonie angestellt und ist schon gut vorbereitet für die zukünftige Arbeit mit den Asylbewerbern. Er hat Kontakte sowohl zu den staatlichen Stellen in Lörrach als auch zu den ehrenamtlichen Unterstützern der Flüchtlingsarbeit geknüpft.

„Die Willkommenskultur und Unterstützung sowohl vom Freundeskreis Asyl als auch vom Arbeitskreis Miteinander erleichtern mir meine Arbeit sehr“, sagt Simon Geiger. Die Hilfsbereitschaft der Lörracher sei ungebrochen, wie der Arbeitskreise Asyl und Arbeitskreis Miteinander zeigen.

Josha Frey ist es ein Anliegen, dass sich die Menschen schnell in Lörrach zu Recht finden. Sprachkurse und eine gute Kooperation mit den Kindergärten und Schulen sind daher schon geplant. Lörrach ist gut vorbereitet, lautet das Fazit des Abgeordneten nach dem Besuch.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading