Lörrach Mann flüchtet - und wird gestellt

 Foto: Die Oberbadische

Lörrach - Nach einem Fluchtversuch im Stadtgebiet Lörrach stellte die Bundespolizei am Donnerstagabend einen Mann, der sich unerlaubt in Deutschland aufhielt.

Der kosovarische Staatsangehörige wurde in der S-Bahn zwischen Lörrach-Stetten und Lörrach Burghof kontrolliert. Da der 42-Jährige keine Ausweisdokumente vorzeigen konnte, wurde er aufgefordert, die Beamten zum Bundespolizeirevier zu begleiten.

Beim Aussteigen aus der S-Bahn am Hauptbahnhof Lörrach flüchtete der Mann über die Gleise in Richtung Belchenstraße. In der Bergstraße konnte der 42-Jährige durch die Beamten gestellt werden, als er versuchte, einen Zaun zu überwinden. Bei der Festnahme wurde ein Beamter leicht verletzt. Die Bundespolizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Verstoßes gegen das Aufenthaltsgesetz ein.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading