Lörrach Mehr Abstellplätze für Velos

SB-Import-Eidos
Aktuell gibt es in der Innenstadt mehr als 500 Abstellplätze für Fahrräder. Foto: Marco Fraune

Lörrach. Für die sukzessive Steigerung der Zweiradmobilität unternimmt die Stadt zahlreiche Maßnahmen, um die Verkehrswege sicherer und attraktiver zu gestalten. Die Schaffung von sicheren und zentrumsnahen Stellplätzen ist ein Teilaspekt dieser Verbesserungsmaßnahmen. Bis Jahresende sollen daher in der Innenstadt zahlreiche weitere Parkplätze für Velos und Kraftradfahrzeuge geschaffen werden. Um die Fußgängerzone werden verschiedene neue Abstellflächen eingerichtet, damit die Erreichbarkeit der Innenstadt für Rad- und Krad-Fahrer weiterhin attraktiv bleibt, schreibt die Stadt in einer Pressemitteilung.

Neue errichtet

Aktuell gibt es in der Innenstadt mehr als 500 Abstellplätze für Fahrräder und 40 für Krafträder. Im ersten Halbjahr 2022 wurden bereits 52 Fahrradabstellplätze errichtet. Bis Ende des Jahres sollen diese Parkplätze um weitere Stellplätze ergänzt werden und bestehende Abstellanlagen eine Neuordnung oder eine Neugestaltung erfahren.

„Im Zuge unserer Mobilitätsagenda mit der Velooffensive 2025+ ist es unabdingbar, für die Radfahrer attraktive, sichere und zentrale Abstellmöglichkeiten rund um die Innenstadt zu schaffen“, begründet Bürgermeisterin Monika Neuhöfer-Avdicć die Maßnahmen.

143 neue Abstellplätze

In den nächsten Jahren sollen gemäß dem Masterplan Innenstadt der Stadt Lörrach ergänzend zu den bereits bestehenden Fahrradabstellanlagen mindestens 143 neue schrittweise dazu kommen. In der Grabenstraße–Ecke Turmstraße sollen weitere Fahrradabstellanlagen für bis zu zwölf Velos geschaffen werden. Diese Stellplätze können alternativ auch von bis zu fünf Lastenrädern belegt werden. Weitere Zweirad-Parkflächen sind in der Palmstraße und beim Bahnhofsplatz vorgesehen.

Zu den bestehenden 40 Krad-Abstellplätzen werden in diesem Jahr weitere 38 hinzukommen. Zwölf Krad–stellplätze sind in der Spitalstraße vorgesehen. Dies erfolgt durch eine Umwidmung von drei kostenpflichten Pkw-Stellplätzen. Zudem sind auf dem Belchen-Boulevard Krad-Stellplätze geplant.

Geplante Krad-Stellplätze

Für die Umsetzung der geplanten Krad-Stellplätze beim Hauptbahnhof ist die Stadt aktuell in der Abstimmung mit der Deutschen Bahn. Diese Stellplätze wurden im Zuge der Erweiterung des Sanierungsgebiets Nördliche Innenstadt ausgewiesen, da die bisherigen Krad-Parkflächen aufgrund des erhöhten Bedarfs beim Hebelpark nicht mehr ausreichen. Die zukünftigen Abstellflächen werden so angelegt, dass von hier ein direkter Zugang zum Gleis 1 möglich ist. Die Mittelanmeldung für diese Flächen erfolgt für das kommende Jahr.

  • Bewertung
    3

Umfrage

Gas

Haben Sie Verständnis für die Einführung der Gasumlage?

Ergebnis anzeigen
loading