Lörrach Mehr als die Grundversorgung

Spender und Unterstützte (hinten, v.l.): Klaudia Klein (Präsidentin Kiwanis-Lörrach), Corin Fischer (Leitung Kita am Bächle), (vorne, v.l.): Joachim Sproß (GF Kaltenbach-Stiftung), Julio Srulijes (Kiwanis), Iris Teuliére (Kaltenbach-Stiftung) und Werner Mende (Kiwanis) Foto: zVg Foto: Die Oberbadische

Lörrach. Die Vorbereitungen für den Start der „Kita am Bächle“ der Dieter Kaltenbach-Stiftung geht in die Endphase. Ab Mitte Oktober wird das pädagogische Personal um Neuleiterin Corin Fischer die 40 Krippen- und Kindergartenkinder begrüßen. Derzeit werden die Elterngespräche, Fortbildungsmaßnahmen für die Erzieher und Erzieherinnen sowie die Abstimmung der pädagogische Konzeption durchgeführt. Auf Hochtouren laufen die Baumaßnahmen, sowohl im Innenbereich als auch im Außenbereich müssen noch umfangreiche Aufgaben erledigt werden, damit in den letzten Tagen vor dem Betriebsstart der Einzug und das Aufstellen des Mobiliars möglich ist.

Die baulichen und pädagogischen Voraussetzungen der Kita am Bächle sehen vor, inklusiv zu arbeiten, das bedeutet, auch behinderte Kinder aufzunehmen. Speziell dafür hat der Kiwanis-Club Lörrach einen Zuschuss in Höhe von 2500 Euro zur Verfügung gestellt, um Spiel-, Lern- und Arbeitsmittel zusätzlich zur Grundversorgung anzuschaffen. Bei der Spendenübergabe betone Kiwanis-Präsidentin Klaudia Klein, dass es ein großes Anliegen der Kiwanier sei, optimale Bedingungen für die Förderung von Kindern zu unterstützen.

Lesen Sie das OV ePaper bis zur Jahresmitte 2021 für nur einmalig 59 Euro! Gleich HIER anfordern.

Umfrage

Heiko Maas

Außenminister Heiko Maas hat dieser Tage gefordert, Geimpften früher als allen anderen den Besuch von Restaurants oder Kinos zu ermöglichen. Was halten Sie davon, Geimpften Vorteile einzuräumen?

Ergebnis anzeigen
loading