Lörrach Mia und Elias sind Spitzenreiter

SB-Import-Eidos
An der Spitze der Trauräume liegt das Schlößle. Foto: Meller

Lörrach. Die Zahl der Geburten bleibt in Lörrach auf einem hohen Niveau. Das Standesamt Lörrach beurkundete im vergangenen Jahr insgesamt 2335 Geburten. iIm Vorjahr 2020 war die Anzahl an geborenen Jungen und Mädchen mit 2323 nahezu gleich, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte.

Die Mädchennamen Mia (17) und Sofia (16) sowie die Jungennamen Elias (21) und Samuel (19) waren bei Neugeborenen die Spitzenreiter. Bei den Mädchen folgen Lina (15), Mira (14) sowie Emilia, Ida, Lea, Sophie (jeweils 13), Anna und Lara (jeweils 12). Weitere beliebte Jungennamen sind Noah (18), Leon (16), David (13) sowie Jakob, Theo (jeweils 13), Lukas (12), Ben und Emil (je elf).

Im Jahr 2021 wurden 258 Eheschließungen (2020: 233) in Lörrach vollzogen. An der Spitze der Trauräume liegt weiter das Brombacher Schlößle mit 180 Trauungen, gefolgt von der Knechtstube auf der Burg Rötteln mit 55 und der Villa Aichele mit 23.

Für einen gemeinsamen Ehenamen haben sich 195 der Paare entschieden. Überwiegend wählten die Paare den Namen des Mannes (178), 15 entschieden sich für den Namen der Frau. Mehr Kirchenaustritte Die Kirchenaustrittserklärungen sind gestiegen. Während es im Vorjahr 422 waren, wurden 2021 575 Erklärungen entgegengenommen.

Im Jahr 2021 ist im Vergleich zum vorherigen Jahr die Anzahl der Sterbefälle nahezu identisch Es gab im vergangenen Jahr 978 beurkundete Sterbefälle, im Jahr 2020 waren es 969.

  • Bewertung
    0

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading