Lörrach Nachbar verhindert Schlimmeres

Mit 24 Mann und mehreren Fahrzeugen waren Feuerwehr und Sanitäter beim Brand in Hauingen im Einsatz. Foto: Peter Ade

Lörrach-Hauingen - Ein aufmerksamer Nachbar schlug Alarm und verhinderte Schlimmes. Gegen 17 Uhr bemerkte er am Samstag, dass aus den Fenstern einer Wohnung im Erdgeschoss eines Hauses an der Steinenstraße in Hauingen dichter Rauch ins Freie drang. Ursache war ein Kaminbrand.

Da der Senior wusste, dass sich zwei ebenfalls ältere Menschen in der betroffenen Wohnung befanden, stoppte er einen jungen Autofahrer, der sofort ins verqualmte Haus eindrang und die Personen aus ihrer hilflosen Lage befreite.

Gleichzeitig wurde über Notruf 112 die Feuerwehr alarmiert, die nach kürzester Zeit zusammen mit Polizei und Rettungsdienst zur Stelle war. Zum Einsatz kamen die Abteilungen Hauingen und Haagen mit sechs Fahrzeugen und 24 Mann.

Während die Feuerwehr den Kaminbrand rasch unter Kontrolle brachte, kümmerten sich Sanitäter des DRK und der Malteser um die beiden Bewohner und deren Retter, die über Raucheinwirkung klagten, glücklicherweise jedoch unverletzt blieben.

Den Feuerwehreinsatz leitete Stadtbrandmeister Manuel Müller zusammen mit seinem neuen Stellvertreter Thomas Göttle, dem amtierenden Abteilungskommandanten der Feuerwehr Hauingen. Um Löscharbeiten und Menschenrettung nicht zu gefährden, sperrte die Polizei die Steinenstraße zwischen Brücken- und Rechbergstraße komplett.

Die Ermittlungen nach der Brandursache dauern an. Auch die Schadenshöhe ist noch unbekannt. Die Bewohner konnten nach dem Feuerwehreinsatz in ihre Räume zurückkehren.

Wir schenken Ihnen ein SAMSUNG GALAXY Tablet zum OV ePaper! HIER mehr erfahren.

  • Bewertung
    6

Umfrage

Was halten Sie davon, dass derzeit trotz der Covid-19-Pandemie die Fußball-Europameisterschaft in elf verschiedenen Ländern stattfindet?

Ergebnis anzeigen
loading