Lörrach Neue Perspektiven für das Nellie

Die Oberbadische, 13.06.2018 02:55 Uhr

Zur Mitgliederversammlung trafen sich die Freunde des Nellie Nashorn am Montag im Theatersaal des Kulturzentrums. Die Vorstandsmitglieder Philipp Bachmann und Daniel Friedrich präsentierten den Rückblick auf 2017, erzählten von anstehenden Neuerungen und einer tollen Auslastungsquote der Veranstaltungen.

Von Susann Jekle

Lörrach. 2017 veranstaltete das Nellie Nashorn eine anderthalbtägige Klausurtagung, bei der sich Verein und Betriebsgesellschaft diversen wichtigen Themen widmeten. Dabei ging es um neue Visionen – zum Beispiel darum, dass das Nellie Nashorn auf dem neuesten Stand sein will, was Barrierefreiheit, Technik und sein Gebäude anbelangt. „Wir planen kurz- und längerfristig realisierbare Aktionen“, erklärte Bachmann. Einige Renovierungsmaßnahmen sind noch für dieses Jahr geplant.

Finanziell steht das Nellie gut da: Dank Mitgliedsbeiträgen und Spenden wurden im vergangenen Jahr fast 25 000 Euro eingenommen.

Nach drei Jahren verabschiedete sich Stephan Färber aus dem Vorstand, seine Nachfolgerin ist Theresia Lindner. Yvonne Schneider wurde für 30 Jahre Mitgliedschaft und Engagement im Nellie Nashorn geehrt.

Auch das Thema Datenschutz kam zur Sprache: Zur Einführung der neuen Datenschutzgrundverordnung (DSGVO) vor wenigen Wochen hat das Nellie eine ausführliche Datenschutzerklärung auf seiner Webseite veröffentlicht.

Geschäftsführer Patrick Dengl sprach über Neuigkeiten aus der Betriebsgesellschaft: „Unser Ziel war es, das Nellie nach außen hin attraktiver darzustellen.“ Mit den Besucherzahlen im vergangenen Jahr zeigt er sich sehr zufrieden: Die Veranstaltungen hatten allesamt eine Auslastungsquote zwischen 70 und 100 Prozent. Der monatliche Poetry Slam kommt nach wie vor sehr gut an. Auch die Projekte „Gut & Edel“ und „Frau Ox“ – ein integratives Theaterprojekt mit der Lebenshilfe Lörrach und Aktion Mensch unter der Leitung von Tim Krause – werden voraussichtlich weitergeführt.

Seit neuestem ist der Ticketvorverkauf im Nellie Nashorn wieder möglich, für die Mitglieder des Kulturzentrums sogar ohne Vorverkaufsgebühr.

Der Außenbereich des Gebäudes wird für den Sommer mit Liegen und Sitzmöglichkeiten zu einem gemütlichen Biergarten ausgestattet. Dringend gesucht wird derzeit ein Minijobber für die Küche. Ab Sonntag zeigt das Nellie Nashorn Spiele der Fußball Weltmeisterschaft auf einer Leinwand im Freien.

Als „verlässlichen Partner“, mit dem die Arbeit sehr angenehm und konstruktiv sei, bezeichnete Lars Frick, Fachbereichsleiter Kultur und Tourismus bei der Stadt, das Nellie Nashorn in seinem Grußwort.