Lörrach Neuer Caterer für Schulmensen

Bernhard Konrad

Lörrach -  Die Stadt Lörrach hat einen neuen Partner für die Belieferung von Schulmensen gefunden: die SV Business Catering GmbH. Aller Voraussicht nach wird der Mensabetrieb am 8. November wieder aufgenommen. Das Personal ist nun bei der Stadt Lörrach angestellt.

Zur Erinnerung: Nachdem die bbv Akademie als bisheriger Catererbetrieb die Verträge zum Schuljahresende gekündigt hatte, musste die Verwaltung diese Leistung neu ausschreiben.

Die erste Ausschreibungsrunde, bei der Caterer neben dem Essen auch das Personal stellen sollten, war allerdings nicht erfolgreich, sagte die Fachbereichsleiterin „Jugend, Schulen, Sport“, Ilona Oswald, Ende Juli auf Nachfrage unserer Zeitung. Im zweiten Anlauf hat’s offenbar geklappt: Wohl auch deshalb, weil Anbieter nun ausschließlich das Essen liefern – das Personal müssen sie nicht mehr stellen.

Die Personalakquise der Stadt sei weitgehend abgeschlossen. Sie habe einige Mitarbeiter der bbv Akademie übernommen, insgesamt werden rund 15 Beschäftigte für die Aufgabe eingestellt, sagte Oswald gestern auf Nachfrage unserer Zeitung.

Mit SV Business Catering habe die Kommune einen Partner gefunden, der nicht ausschließlich ihre Schulen beliefert – sie habe bereits gute Erfahrungen mit dem Unternehmen bei der Belieferung von Kindertagesstätten gemacht, schreibt der Fachbereich in einem Elternbrief. Im Rathaus rechnet man fest mit der Einhaltung des genannten Termins – „vorbehaltlich organisatorischer Abklärungen“, heißt es. Größere Probleme beim Mensa-Neustart seien nicht zu erwarten.

Oswald zeigte sich dagegen „verhalten optimistisch“. Mit der ein oder anderen Startschwierigkeit sei womöglich zu rechnen, gleichwohl sei sie erleichtert, dass nun eine Lösung gefunden wurde, die hoffentlich längerfristig bestand habe, betonte sie.

Schon in den nächsten Tagen sollen die Speisepläne im System von „Pair Solutions“ hinterlegt werden, so dass die Schul-Essen gebucht werden können. Der Preis sei „wie erwartet gestiegen“, schreibt die Stadt in ihrem Brief. Ein Essen für Grundschüler kostet künftig 4,20 Euro, für Schüler ab der fünften Klasse sowie Lehrkräfte und Betreuungspersonal werden 4,50 Euro berechnet, weil bei Letzteren die Portionen etwas größer bemessen sind.

Bestellt wird ausschließlich online. Nach der Registrierung erhalten Eltern die Zugangsdaten. Gebucht werden kann über die Homepage von Pair Solution (der Link ist auf der Homepage der Schule hinterlegt) oder über die App „Menü+“.

Einige Lörracher Schulen, die bei der Verpflegung ihrer Schüler aus unterschiedlichen Gründen bislang schon Insellösungen praktiziert haben, werden diese auch in Zukunft beibehalten, so Oswald abschließend.

  • Bewertung
    2

Umfrage

Impfung

Was halten Sie von den Forderungen nach einer allgemeinen Corona-Impfpflicht?
Ergebnis anzeigen
loading