Lörrach Neuer und Ronaldo liefen mit

Lörrach - Nach einer kurzen Hitzewelle war es am Stadtlauf-Tag gestern merklich kühler. Für die 3000 Teilnehmer war das eher angenehm. Der Dauerregen hörte rechtzeitig auf, sodass sämtliche Läufe auf trockener Strecke und weitgehend ohne Unfälle abliefen.

Je länger der Abend, desto schöner wurde das Wetter. Auch dem Zuschauerzuspruch entlang de Strecke tat das gut. Immer wieder wurden die Läuferinnen und Läufer lautstark angefeuert. Manche Kinder winkten ihren Eltern erfreut zu. „Du musst weiterlaufen“, rief ein Vater seinem Filius zu, der dies bei aller Begeisterung vergessen hatte. Auch Manuel Neuer und Christiano Ronaldo spurteten durch die Innenstadt. So mancher kleine Läufer hatte das T-Shirt seines Idols übergestreift.

Video: Kristoff Meller

Inzwischen ist der Stadtlauf 28 Jahre alt. Das bedeutet: Zahlreiche Eltern, die gestern mit ihren Kindern an der Strecke mitfieberten, haben in den Anfangsjahren dieses größten Lörracher Sportereignisses selbst daran teilgenommen.

Minuten vor dem ersten Start der Bambini blinzelte die Sonne erstmals aus der Wolkendecke, und es wurde immer angenehmer, sodass sich auch das benachbarte Weindorf mehr und mehr füllte.

Eigentlich sollte Oberbürgermeister Jörg Lutz die Bambini vom Marktplatz aus auf die Strecke schicken. Doch er schaffte es nicht rechtzeitig von einer Dienstreise zurück nach Lörrach. Seinen Part übernahm deshalb der neue Sportkoordinator Dieter Meinhold.

Danach folgten die etwas älteren Kinder. Sie starteten am Drogeriemarkt Müller. Alle anderen Läuferinnen und Läufer nahmen die 1500 Meter lange flache Rundstrecke in Höhe der Bonifatiuskirche unter die Füße. Ganz in der Nähe des Premierenstarts vor 28 Jahren.

Auch nach fast drei Jahrzehnten ist der Stadtlauf DAS Laufereignis in Lörrach. Beleg dafür war die nicht nachlassende Begeisterung an der Strecke. Auch der Veranstalterkreis ist seit vielen Jahren stabil. Neben der Stadt Lörrach gehören die Sparkasse Lörrach-Rheinfelden, Badenova und die AOK dazu. Wertvolle personelle Unterstützung leisten der TV Brombach und der TuS Lörrach-Stetten. Insgesamt waren gestern wieder gut 100 Helfer im Einsatz.

Wegen der Großbaustelle „LÖ“ musste der Zielbereich – wie schon im vergangenen Jahr – erneut in den Hebelpark verlegt werden. Dessen Rasenflächen hatten nach dem Dauerregen bis in den späten Nachmittag wieder eine harte Belastungsprobe zu bestehen. Dort wurden vor allem die zahlreichen Kinder von ihren Eltern freudig in Empfang genommen und verpflegt.

Nach den Bambini folgten die Schüler-, Jugend- und Hobbyläufe. Zum Abschluss gingen schließlich um 20 Uhr die Damen und Herren in verschiedenen Altersklassen auf die Strecke – darunter auch zahlreiche kleinere und größere Gruppen. Zwischen einer und vier Runden waren zu absolvieren.   Über die Hauptläufe berichten wir im Regionalsport.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading