Lörrach Premiere begeistert

mek
Rund 100 Schüler von zwölf Gymnasien aus der Region kämpften beim erstmaligen Schülerwettbewerb in sechs Disziplinen um den Sieg. Gesamtschulsieger wurde das Friedrich-Gymnasium Freiburg vor der FES und dem Hebelgymnasium. Foto: Gerd Lustig Foto: mek

Von Gerd Lustig

Lörrach. „Das war ein Wahnsinns-Erlebnis, eine ganz tolle Geschichte“, sagte Physiklehrer Hermann Klein am Ende eines aufregenden Tages am Hans Thoma-Gymnasium (HTG). Gerade war der erstmals organisierte interdisziplinäre Schülerwettbewerb „Metaksi“ von Phaenovum und HTG zu Ende gegangen. Und Klein zog ein positives Fazit: „Es hat alles wunderbar funktioniert: Irre, was die Schüler geleistet haben.“

Auch Helga Martin, kaufmännische Geschäftsführerin am Phaenovum, zeigte sich zufrieden. „Lehrer und Schüler waren von unserer Premiere begeistert“, sagte sie. Für eine Neuauflage des Wettbewerbs, den sie sich wie Klein durchaus vorstellen kann, wünscht sie sich noch mehr internationale Beteiligung. Lediglich eine Schweizer Schule war dabei, die Franzosen blieben (wohl wegen der Sprachbarriere) gänzlich weg.</p><p>Rund 100 Schüler von zwölf Gymnasien aus der Region hatten sich einen Wettbewerbs-Tag lang in den Kategorien Naturwissenschaft, Mathematik, Logik, Debattieren, Kunst und Konstruktion gemessen und dabei ihre jeweiligen Einzel- und Schulsieger ermittelt. Dafür hatten der Physik-Fachbereichsleiter sowie weitere Lehrerkollegen und ein Schülerprojektteam ein halbes Jahr lang alles vorbereitet und organisiert.

„Spannend, interessant  und auf hohem Niveau“, befand Zisu Guo vom Theodor Heuss- Gymnasium (THG) Schopfheim, den Wettbewerb. Mitschülerin Isabel Künstig lobte die thematische Vielfalt. „Das hat Spaß gemacht“, sagte auch Jonathan Jung vom Georg Büchner-Gymnasium Rheinfelden. „Es war anspruchsvoll, hat aber Freude bereitet“, bekannten Jonas Linkerhägner und Fabian Betzing vom Hebelgymnasium. „Da gab’s fast nur schwierige Fragen“, urteilte Michel Schönbörner vom THG. Auch für ihn als Mathe-Ass habe es mitunter geheißen: „Ein Satz mit x…“

Lange schon sei die Luft im HTG „Metaksi“-angehaucht gewesen, sagte HTG-Direktor Hubert Bernnat. Und er betonte: „Dieser Tag spiegelt auch ein wichtiges Bild der heutigen Jugend wider.“

Die Sieger des „Metaksi“-Wettbewerbs:

1.Schulpreis: Friedrich-Gymnasium, Freiburg; 2. Schulpreis: Freie Evangelische Schule, Lörrach;  3. Schulpreis: Hebelgymnasium, Lörrach

Naturwissenschaft:  1. Kepler Seminar, Stuttgart: Tischbierek, Thomas; Vene, Alexander;  2. Hebelgymnasium, Lörrach: Hitzfeldt, Patrick; Linkerhägner, Jonas; 3. Bäumlihof Gymnasium, Riehen: Maraj, Mergim; Zuber, Moira

Mathematik: 1. Hans-Thoma-Gymnasium, Lörrach: Kianusch Vahid Yousefnia, Heidelbach, Alexander; 2. Bäumlihof Gymnasium, Riehen: Mergin Maraj, Moira Zuber ;  3. Freie Evangelische Schule, Lörrach:  Florian Hitzfeldt, Daniel Wiese

Konstruktion: 1. Theodor-Heuss-Gymnasium, Schopfheim: Strahringer, Kaleb, Schönbörner, Michael; 2. Freie Evangelische Schule, Lörrach; Lukas SimonDaniel Seidinger; 3. Georg-Büchner-Gymnasium, Rheinfelden: Tim Rosohl, Jannik Wucher

Kunst: 1. Friedrich Gymnasium, Freiburg; Ortmann, Hannah, Stock, Jacob; 2. Lise-Meitner-Gymnasium, Grenzach: Noah Stolz, Severin Gummin; 3. Bäumlihof Gymnasium, Riehen; Dorothea Dürrenberger, Ameena Maiga

Logik: 1.Friedrich Gymnasium, Freiburg:  Stader, Jannis; Radek, Alexander; 2. Freie Evangelische Schule, Lörrach:  Florian Hitzfeldt, Markus Rüggeberg; 3. Kepler Seminar, Stuttgart: Alexander Vene, Moritz Uehling

Debattieren: Hebelgymnasium, Lörrach: 1. Ambrosy, Luca; 2. Freie Evangelische Schule, Lörrach; Ferdinand Müller; 3. Friedrich Gymnasium, Freiburg: Mariano Manago

Umfrage

Zeichen

Die Fußball-WM in Katar sorgt für wenig Begeisterung. Sind Sie schon im Fußballfieber?

Ergebnis anzeigen
loading