An der Freien Evangelischen Schule Lörrach haben kürzlich 72 Absolventen der Realschule sowie 36 Absolventen der Werkrealschule ihren Abschluss gefeiert.

Lörrach. Auf dem eigens für sie ausgerollten roten Teppich liefen die Schulabgänger in die Halle ein. „Your Adventure starts now!“ war das Motto der diesjährigen Entlassfeier. Insgesamt 196 Schüler aller weiterführenden Schularten erhielten in diesen Tagen ihr Abschlusszeugnis der Freien Evangelischen Schule.

Fotostrecke 2 Fotos

Die 72 Absolventen der Realschule erreichten einen Notendurchschnitt von 2,4; Jahrgangsbeste ist Aileen Behrendt mit einem Schnitt von 1,1. An der Werkrealschule erreichten 17 Schüler ihren Hauptschulabschluss (Notendurchschnitt 2,7) und 19 den Werkrealschulabschluss (Notendurchschnitt 2,8). Jahrgangsbester nach Klasse 9 ist Torik Borger mit 1,9. Den besten Abschluss nach Klasse 10 erreichte Tim Bogner mit einem Schnitt von 2,1.

Einen engagierten Jahrgang nannte Direktor Wolfgang Zschämisch den Abschlussjahrgang 2018, der geprägt gewesen sei von gegenseitigem Wohlwollen im Verhältnis von Schülern, Lehrern und Eltern. Und so verwundere es ihn nicht, dass so viele Sozialpreise und Preise für ehrenamtliches Engagement in der SMV, dem Schulsanitätsdienst oder im Bereich Schüler & Glaube verliehen werden konnten. „Unser Ziel ist nicht nur, dass ihr einen guten Abschluss macht, sondern dass ihr Charakter und Haltung entwickelt, auf die man stolz sein kann“, betonte Zschämisch.

Tanja Höferlin gratulierte den Schülern im Namen der Elternschaft. Sie wünschte ihnen, dass sie das diesjährige Schulmotto „Wort halten“ als Wert für ihre Zukunft mitnehmen und Menschen sind, auf deren Wort Verlass ist. „Aber ich wünsche euch auch solche Menschen an eure Seite, zuverlässige Wegbegleiter, die euch mit ihren Worten guttun und weiterhelfen.“, ergänzt die Elternvertreterin.

Für manche Schüler geht der Weg nach der Mittleren Reife an der FES weiter, sie werden im Beruflichen Gymnasium das Abitur anstreben, einige haben ihren Ausbildungsvertrag bereits in der Tasche und andere schauen sich erstmal die Welt an. Lehrerin Anneke Conradt gab den Schülern zum Schluss noch den Rat mit: „Sammelt Erinnerungen und hebt sie in der Schatzkiste eures Lebens auf. Seid Salz und Licht in dieser Welt.“