Lörrach Schweigend,

Emotionsgeladen, virtuos, lebendig und bisweilen übermütig: Das war die „Slapstick Sonata“- Show der Gruppe „Cirk La Putyka“ im Burghof Lörrach. Foto: Gerd Lustig Foto: Die Oberbadische

Von Gerd Lustig

Lörrach. Clownerie, Schabernack, Slapstick, Artistik und Persiflage: Was die sechsköpfige tschechisch-finnische Formation „Cirk La Putyka“ mit dem Stück „Slapstick Sonata“ vor zwei Mal nahezu ausverkauftem Haus in den Burghof zauberte, hatte von allem etwas. Herauskam kam eine sehr unterhaltsame und bekömmliche Melange, die zum Jahreswechsel ganz nach dem Gusto der Zuschauer war.

Zirzensische Kunst und schräger Humor

Was zunächst ein wenig zäh mit einer imaginären Federball-Luftnummer begann, nahm schnell Fahrt auf, um letztlich in einem furiosen Finale mit turnerischen Glanznummern auf der Wippe endete. „Slapstick Sonata“, das ist auch absurdes poetisches Theater ohne gesprochenes Wort, es erinnert an die Comedy von Charlie Chaplin zu Stummfilmzeiten. Zur Musik von Mozart, Händel, Schostakovich und einigen Technoklängen traf hier visuelle Poetry auf physikalische Comedy, garniert mit zirzensischer Kunst und ziemlich schrägem Humor.

Bei „Cirk La Putyka“ geht es um den ästhetischen Eindruck. Dabei dient den Darstellern die Akrobatik oft als Ausdrucksmittel. Mitunter als leichter Tanz, dann wieder mit Drama unterlegt, ohne aber den Witz inszenierter Theatralik außer Acht zu lassen. Manchmal ist das Gezeigte aber auch schlicht und ergreifend perfekt inszenierte Turnkunst.

Die Szenerie bildet ein abgedunkeltes Lagerhaus, bedeckt mit Gerüsten, Leitern und Brettern. Sodann entfaltet die multi-talentiert zusammengesetzte Gruppe ihr Können. Der Rote Faden durchs Programm war schlichtweg Chaos, Improvisation, Tohuwabohu. Doch da diesem Chaos akrobatisch auf Leitern, der Wippe oder am Tuch seinen freien Lauf gelassen wurde, gab es am Ende begeisterten Beifall für diese vibrierende Lebendigkeit.

Umfrage

reg_0210_Impfung_dpa_Christoph_Soeder

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) hal vorgeschlagen, die „epidemische Notlage von nationaler Tragweite“ Ende November zu beenden. Was halten Sie davon? 

Ergebnis anzeigen
loading