Lörrach Selina Baumann erhält Kunst Preis Riehen

Riehen - Der Kunst Preis Riehen wird jährlich innerhalb der Ausstellung der „Regionale“ im Kunst Raum verliehen. Dieses Jahr geht der Preis an die Künstlerin Selina Baumann.

Der Preis in Höhe von 6000 Franken ist von Burckhardt + Partner gestiftet und wird im Kunst Raum vergeben.

Nach Matthias Liechti (2015), Martin Chramosta (2016), Paul Takács (2017) und Anna Diehl (2018) findet nun die fünfte Preisverleihung statt.

Die Preisträgerin dieses Jahres, Selina Baumann, 1988 in Wattwil geboren, hat sich der Keramik verschrieben. Im Kunst Raum Riehen dominieren sechs unglasierte Tonskulpturen aus einer insgesamt 16-teiligen Werkserie das zweite Obergeschoss. Selina Baumann hat ihnen die Namen „Madalin“, „Uras“, „Utz“, „Jinx“, „Liboa“, „Millau“ gegeben, und tatsächlich muten die beinahe menschengroßen, auf dem Boden platzierten Werke wie fantastische Gestalten an.

Mit einer gewissen Zurückhaltung bewegt man sich zwischen ihnen, darauf bedacht, die fragilen Gebilde nicht umzustoßen. Sie fordern Aufmerksamkeit und eröffnen dafür in ihrem Formenreichtum einen ganzen Reigen an Assoziationen; figurativ, abstrakt, archetypisch und zuweilen dekorativ loten sie die Bandbreite zwischen Skulptur und Kunsthandwerk keck aus.

Sie suggerieren Bewegung, ragen in die Höhe empor und erinnern zugleich an Formen, die am Anfang des 20. Jahrhunderts die Gattung der Skulptur revolutionierten Ihre flach oder strukturiert bearbeiteten kruden Körper, von taktiler Qualität, lassen da und dort die formende Hand der Künstlerin erahnen, heißt es von den Ausstellungsmachern.

Die Jury des Kunst Preises mit Sonja Feldmeier, Künstlerin, Dominik Müller, Galerist, Claudia Pantellini, Leiterin Fachbereich Kultur Riehen, Kiki Seiler-Michalitsi, Kuratorin, sowie Samuel Schultze, CEO Burckhardt + Partner zeichnet mit Selina Baumann eine Künstlerin aus, die mit einer unkonventionellen Haltung die Diskussion über die Rolle des Handwerks und seinen Einfluss auf die heutige Kunst neu belebe und ein sehr eigenständiges und unverkennbares Schaffen vorweisen könne.

Seiler-Michalitsi würdigte das Schaffen von Baumann in ihrer Laudatio anlässlich der Feier im Kunst Raum Riehen. Anschließend nahm die Künstlerin die Auszeichnung aus den Händen von Samuel Schultze entgegen.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Coronavirus in China

In China breitet sich das Coronavirus weiter aus. Infektionen werden auch aus anderen Ländern gemeldet. Beeinflusst dies Ihr Reiseverhalten?

Ergebnis anzeigen
loading