Lörrach So gurren Sieger

Kreisvorsitzender (v. l.) Wilfried Langehein, Vereinsmeister Achim Schneider, Ortsvorsteher Günter Schlecht und Vorsitzender Roland Heinrich Foto: Peter Ade Foto: Die Oberbadische

Von Peter Ade

Tauben vieler Rassen und Farbenschläge waren kürzlich in der Hauinger Gärtnerei Grieshaber zu bewundern und von einer Jury zu bewerten. Als Züchter der „besten Taube der Schau“ wurde Achim Schneider sowohl Champion als auch Vereinsmeister.

Lörrach-Hauingen. Der Vorsitzende des Vereins der Taubenfreunde Lörrach, Roland Heinrich, registrierte über 300 Tiere, von denen 299 in die Wertung kamen. „Ein gutes Meldeergebnis“, freute er sich über insgesamt 24 Züchter aus Südbaden, der Schweiz und dem Elsaß.

Der Landkreis, die Stadt und Tierfreunde aus der Region unterstützen die attraktive Ausstellung seit vielen Jahren. Sie fand am Wochenende zum 16. Mal in der Gärtnerei Grieshaber statt, davor viele Jahre in der Alten Halle Haagen.

Ortsvorsteher Günter Schlecht lobte den hohen Leistungsstand und würdigte Roland Heinrich als „Motor“ und nimmermüden Vorsitzenden der Taubenzüchter seit nunmehr 31 Jahren.

Der Vorsitzende des Kreisverbandes Oberrhein der Rassegeflügelzüchter, Wilfried Langehein, nannte die Hauinger Schau ein „Musterbeispiel hervorragender Zuchtarbeit“. Kritik übte er an Ämtern und Behörden: Die gesetzlichen Vorschriften würden „immer strenger“. Bei ständig steigenden Gebühren könne mancher Züchter „nicht mehr mithalten“.

50 Mitglieder zählen die 1961 gegründeten Taubenfreunde. 40 sind aktive Züchter. „Darunter leider nur ganz wenige Jugendliche“, beklagt der frühere Zollbeamte Heinrich die „schleichende Überalterung des Vereins“.

Ein wenig stolz ist Heinrich schon auf seine bisherige Arbeit. Immerhin gelang ihm vor geraumer Zeit zusammen mit den Züchtern Alfred Schäfer und Günter Engelke die „Wiederbelebung“ der ausgestorbenen französischen Rasse „Cauchois“, die es seither wieder in gelb, rot und schwarz gibt.

Ergebnisse der Taubenschau 2016: Als Vereinsmeister wurden Achim Schneider, Roland Heinrich sowie Thomas und Paul Kuzay als Züchtergemeinschaft geehrt. Den Wanderpokal bekam Martin Suda. Gedächtnispokale gingen an Winfried Buth, Thomas Kuzay und Martin Suda. Jugend-Vereinsmeister wurden Justin Kuzay, Kevin Suda und Menja Kraus.

Mit neun geehrten Züchtern für „vorzügliche Tiere“ gab’s diesmal einen Rekord. Ausgezeichnet wurden Dieter Danehl, Achim Schneider, Rolf Bareiß, Waldemar Kässheimer, Harry Zamzow, Franz Schneider, Kevin Suda und zweimal die Zuchtgemeinschaft Thomas und Paul Kuzay.

Die Ehrenbänder gingen an Vereinsmeister Achim Schneider, Justin Kuzay, Dieter Danehl, Rolf Bareiß sowie an Waldemar Kässheimer.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Bundestrainer Joachim Löw hat die Fußballnationalmannschaft verjüngt und die Spieler Müller, Boateng und Hummels ausgetauscht. Finden Sie das gut?

Ergebnis anzeigen
loading