Lörrach Spende übergeben

Das Helferteam freut sich über die Spende für das Erich-Reisch-Haus, die Stefan Heinz (3.v.r.) entgegennahm. Foto: Elena Polnau Foto: Die Oberbadische

Lörrach (ela). Die Matthäusgemeinde Lörrach übergab gestern einen Scheck in Höhe von 2000 Euro an das Erich-Reisch-Haus. Es handelt sich um Erlöse aus der Suppenküche.

Als „Solidaritätsprojekt“ beschrieb Stefan Heinz, der Leiter des Hauses, die Suppenküche in der Alten Feuerwehrwache: Ein Ort der Begegnung der verschiedene gesellschaftliche Gruppen zusammenbringt. Wer wenig hat, zahlt wenig, wer mehr hat, zahlt auch mehr für sein Essen. Dabei steht der Gewinn natürlich nicht im Mittelpunkt.

Im Ältestenkreis der Matthäusgemeinde sei beschlossen worden, dass ein Teil des Überschusses der Suppenküche für eine regelmäßige Unterstützung des Erich-Reisch-Hauses vorgesehen sein soll, berichtete die Vorsitzende des Ältestenkreises der Matthäusgemeinde, Monika Kotterer.

Ein Dank von allen Seiten ging an die Helfer der Suppenküche: „Das Team arbeitet in der Küche und viele Leute helfen beim Auf- und Abbauen der Tische im Hintergrund“, schätzt Kotterer das Engagement. „Dafür dass das Projekt so gut funktioniert, braucht es natürlich auch fleißige Mitesser die regelmäßig zum Mittagstisch kommen“, betonte Küchenchef Günter Roßkopf.

Heinz freut sich über die Spende, die nun zum vierten Mal übergeben wurde. Er bedankte sich bei allen Beteiligen und freute sich, dass die Suppenküche nun schon seit Jahren so gut funktioniere. Ein weiteres Lob richtete er an Küchenchef Günter Roßkopf: „Er ist der Motor und das Herz dieses Projekts“.

Der Scheck über 2000 Euro wurde von Pfarrer Luca Ghiretti und Günter Roßkopf übergeben.

Der Countdown läuft! Jetzt bis zum Jahresende gratis lesen. Schnell HIER anfordern.

Umfrage

Alexej Nawalny

Der Fall Nawalny bringt die Bundesregierung in Zugzwang, sollte Moskau bei der Aufklärung weiterhin mauern. Ist eine Neuausrichtung der deutschen Russland-Politik jetzt unvermeidbar?

Ergebnis anzeigen
loading