Lörrach Stadtmusik sucht Nachwuchs

ov
Das Saxofonensemble umrahmt die Versammlung musikalisch. Foto: Alexander Ziegler

Die Stadtmusik zieht eine positive Jahresbilanz. Ein besonderes Mitglied wird geehrt.

Die Mitglieder der Stadtmusik Lörrach haben bei ihrer Hauptversammlung auf ein intensives Jahr 2023 mit zahlreichen Auftritten und teils außergewöhnlichen Projekten zurückgeblickt. Erst zum zweiten Mal in der Geschichte des Vereins wurde bei der Versammlung ein Musiker für 60 Jahre Aktivität in der Blasmusik geehrt: Erwin Bannwarth.

Rückblick

Vorsitzender Daniel Gramespacher berichtete über die Aktivitäten des vergangenen Jahres. Beispielhaft erwähnte er das experimentelle Klangbad in der Kirche St. Maria in Weil-Haltingen, den Besuch der Philharmonie aus dem niederländischen Sittard, die Reise in die französische Partnerstadt Sens und das Adventskonzert mit der Cembalistin Weronika Paine, dazu die Mitwirkung des Jugendorchesters an der Kinderbuchmesse im Burghof.

Heinz-Dieter Benischke (rechts) ehrt Erwin Bannwarth. Foto: Alexander Ziegler

Als zentrale Herausforderungen des Vereins benannte der Vorsitzende: Nachwuchs zu gewinnen fürs Jugendorchester, Lücken in der Besetzung des Aktivorchesters zu schließen, vor allem bei Klarinetten und Schlagwerk, die Teamarbeit im Vereinsmanagement auszubauen sowie das Haus der Stadtmusik, das im kommenden Jahr 50 Jahre alt wird, in Schuss zu halten und die steigenden Kosten von Energie und Versicherungen zu stemmen.

Ausblick

Der nächste Auftritt der Stadtmusik ist ein Konzert im Kurhaus Bad Bellingen am 14. April, 10.30 Uhr. Weiter auf der Agenda stehen in den kommenden Monaten das Quartierfest an Christi Himmelfahrt, das Muttertagskonzert im Rosenfelspark, ein Promenadenkonzert im Schlosspark Bad Säckingen sowie eine Serenade im Rosenfelspark mit der Musique Municipale de Village-Neuf als Gast. Im Oktober erwartet die Stadtmusik den Besuch der Werkkapelle Spießhofer & Braun aus dem schwäbischen Heubach.

Finanzen

Die Zahl der fördernden Mitglieder der Stadtmusik ist weiterhin rückläufig, die der aktiven relativ stabil. Finanziell sieht sich die Stadtmusik trotz steigender Kosten gut aufgestellt.

Wahlen

Bei den Wahlen wurden Daniel Gramespacher (Vorsitzender, Ressort Musik), Benedikt Walter (Stellvertretender Vorsitzender, Finanzen), Udo Burger (Organisation), Jasmin Gutmann (Jugend) und Alexander Ziegler (Marketing) einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neu in das Gremium gewählt wurde Jörg Bollhöfer (Verwaltung). Im Verwaltungsrat löste Ulrike Krämer Ulrich Lusche ab, der nicht mehr kandidierte.

Ehrung

Heinz-Dieter Benischke vom alemannischen Musikverband nahm die Ehrung für Erwin Bannwarth vor. Er überreichte ihm die Ehrennadel in Gold mit Diamant und Urkunde der Bundesvereinigung Deutscher Musikverbände. Bannwarth ist nicht nur seit 60 Jahren als Saxofonist ein musikalischer Aktivposten im Orchester, sondern engagierte sich auch jahrzehntelang in diversen Vorstandsämtern des Vereins. Überdies ist er so etwas wie die lebende Chronik der Stadtmusik: Er hat Daten und Ereignisse im Verein präsent wie kein Zweiter. Unter den fördernden Mitgliedern wurde unter anderem die Brauerei Lasser für 90-jährige Treue zum Verein geehrt.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Heizung

Der Ausbau des Fernwärmenetzes im Landkreis Lörrach nimmt Fahrt auf. Würden Sie, falls möglich, Ihr Haus an das Netz anschließen lassen?

Ergebnis anzeigen
loading