Lörrach Städtische Musikschule ist auf dem Sprung

Der stellvertretende Musikschulleiter Predrag Tomic (Zweiter v. r.) inmitten des Fördervereinsvorstands mit Dietmar Banke (v.­ l.), Dagmar Nölchen, Mario Janutsch, Susanne Geisler und Gertrud Koch Foto: Markus Greiß Foto: Die Oberbadische

Von Markus Greiß

Lörrach. Zum Auftakt der Hauptversammlung des Fördervereins der städtischen Musikschule am Dienstag zeigte Josua Gayer, wie wertvoll die musikalische Förderung von jungen Menschen ist. Der junge Fagottist und Preisträger von „Jugend musiziert“ spielte in Begleitung von Simon Rekers am Flügel virtuos zwei klassische Stücke und leitete so musikalisch zur Tagesordnung über. Der Fördervereinsvorsitzende Dietmar Banke überreichte dem Nachwuchsmusiker eine Urkunde und einen Förderbetrag von 100 Euro.

Rückblick

Der Förderverein bezuschusste 2017 Fahr-, Verpflegungs- und Jugendherbergskosten und finanzierte Material für Musikschulinstrumente. Er sorgte mit dem Förderverein der Hebelschule für die Bewirtung beim Sommerfest der Musikschule und richtete eine Matinee in der Alten Halle Haagen aus, deren Einnahmen den Musikpatenschaften zugutekamen.

Mit diesem 2017 ins Leben gerufenen Patenschaftsprojekt werden Familien unterstützt, die sich den Musikunterricht ihrer Kinder nicht leisten können. Derzeit befinden sich zwei Kinder in der Förderung, wie Projektleiterin Susanne Geisler erklärte.

Ausblick

Predrag Tomic, seit Februar stellvertretender Leiter der Musikschule, berichtete über die Herausforderungen im laufenden Jahr. Erstens soll die Kooperation mit den Grundschulen durch die Einrichtung von Ukulele- und Bläserklassen ausgebaut werden. Zweitens steht eine Umstrukturierung des Vor- und Hauptorchesters der Musikschule an, die bisher von Simon Rekers geleitet wurden.Walter Kösters übernimmt die Leitung und bereitet im Rahmen eines Pilotprojekts gemeinsame Auftritte der Musikschulorchester aus Lörrach und Weil am Rhein vor.

Und drittens ziehen Teile der Musikschule in den Sommerferien aus dem Gebäude der Hebelschule in die Villa Lioba und das Bonifatiushaus um. In der Villa Lioba stehen dann das Erdgeschoss und der erste Stock für Musikschulunterricht zur Verfügung, während im Bonifatiushaus künftig ein Saal mit Bühne für musikalische Veranstaltungen genutzt werden kann (wir berichteten).

Zahlen

Der Förderverein zählt aktuell 63 Mitglieder und hat 2017 einen Überschuss in Höhe von rund 1350 Euro erwirtschaftet, was laut Kassierer Mario Janutsch gute Möglichkeiten für die Zusammenarbeit von Musikschule und Förderverein bietet.

Wahlen

Für zwei Jahre gewählt wurden Dietmar Banke (Vorsitzender), Dagmar Nölchen (2. Vorsitzende), Mario Janutsch (Kassierer), Susanne Geisler (Beisitzerin) sowie Gertrud Koch (Schriftführerin).

Termine

11. Mai: Lehrerkonzert in der Alten Halle Haagen; 7. Juli: Sommerfest der Musikschule.

Mehr Informationen unter www.fm-loerrach.de. Bewerbungen für eine Förderung im Rahmen einer Musikpatenschaft können per E-Mail an mupa.loerrach@yahoo.com gerichtet werden. Das Patenschaftsteam sucht noch ehrenamtliche Helfer.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

E-Auto

Bosch-Chef Volkmar Denner warnt davor, sich bei der Klimadebatte auf die Elektromobilität festzulegen. Er benutze ein Fahrzeug mit hocheffizientem Diesel-Motor und sehr viel geringerem CO2-Ausstoß. Wie stehen Sie dazu?

Ergebnis anzeigen
loading