Lörrach/Steinen Randalierer in der S6

Symbolbild Foto: Archiv

Lörrach/Steinen - Zu einem Vorfall in der S6 zwischen Basel und Steinen vom Montagabend sucht die Bundespolizei Zeugen und eine mögliche Geschädigte.

Gegen 18.35 Uhr wurde der Bundespolizei gemeldet, dass in der S6 von Basel in Richtung Schopfheim eine Person randalieren würde. Am Bahnhof Steinen blieb der Zug bis zum Eintreffen der Streife stehen.

Die Streife der Bundespolizei konnte den Tatverdächtigen, einen 23-jährigen iranischen Staatsangehörigen, am Bahnhof feststellen. Dabei blutete er an der Augenbraue und gab an, sich die Verletzung selbst im Zug zugezogen zu haben. Er habe sich über seine Gesamtlebenssituation aufgeregt.

Mädchen auf Wange geküsst

Ein vor Ort befindlicher Zeuge konnte eine Schilderung des Sachverhaltes abgeben. Dadurch ergaben sich Anhaltspunkte dafür, dass der Tatverdächtige ein Mädchen, das sich im Zug befand, auf die Wange geküsst habe. Das Mädchen sei danach aus dem Zug ausgestiegen.

Ein weiterer Zeuge soll das Verhalten des Tatverdächtigen mit dem Mobiltelefon gefilmt haben. Diese Person sei in Lörrach ausgestiegen.

Zeugen gesucht

Die Bundespolizei bittet darum, dass sich Zeugen des Vorfalls - insbesondere das Mädchen und die Person, die den Vorfall gefilmt hat - unter 07628 8059 0 bei der Bundespolizeiinspektion Weil am Rhein melden.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Weihnachtsbäume

Achten Sie beim Kauf des Weihnachtsbaums darauf, ober dieser unter kontrolliert ökologischen Bedingungen kultiviert wurde?

Ergebnis anzeigen
loading