Lörrach Stromausfall durch defektes Erdkabel

Die Oberbadische, 13.02.2018 17:43 Uhr

Lörrach (ndg). Kurz nach Mitternacht gingen in der Nacht zum Dienstag in weiten Teilen von Stetten sämtliche Lichter aus. Der Grund für den Stromausfall war ein defektes Mittelspannungskabel in der Erde. Das bestätigte Alexander Lennemann, Pressesprecher des Rheinfelder Energieversorgers „Energiedienst“, gestern auf Anfrage.

Innerhalb von drei bis vier Minuten waren die meisten Straßenzüge Stettens laut Lennemann jedoch wieder mit Strom versorgt. Das gilt jedoch nicht für die Bereiche Wilhelmweg, Fridolinsgasse, Buckweg und Säckinger Straße. In der Säckinger Straße dauerte es bis 1.17 Uhr und im Buckweg bis 1.27 Uhr, bis die dortigen Haushalte wieder mit Elektrizität versorgt waren.

Die Netzleitstelle in Rheinfelden alarmierte nach dem Stromausfall laut Lennemann umgehend den ständigen Bereitschaftsdienst des Netzbetreibers Energiedienst. Der Leitstelle gelang es, innerhalb weniger Minuten 13 Trafostationen über Umwege im Netz wieder zu aktivieren, sodass die meisten Haushalte nur für kurze Zeit ohne Strom waren.

Diese kurzfristige Behebung der Stromunterbrechung gelang jedoch nicht überall, sodass der Bereitschaftsdienst die Probleme direkt vor Ort beheben musste.

Da in Stetten keine größere Fasnachtsveranstaltung stattfand – der Fröscheball wurde in Haagen gefeiert –, hielten sich die Probleme in Grenzen.

 
          0