Lörrach Sturmtief hält Feuerwehr und Polizei auf Trab

Die Feuerwehr beim Absaugen des Heizöls. Foto: Schepperle/ Feuerwehr

Lörrach - Das Sturmtief „Uwe“ sorgte für zahlreiche Unwettereinsätze von Feuerwehr und Polizei im Lörracher Stadtgebiet.

Die erste Alarmierung erfolgte um 13.01 Uhr, nachdem ein Baum auf die Weiler Straße gestürzt war. Weitere Einsätze folgten. Dabei handelte es sich im wesentlichen ebenfalls um umgestürzte und in die Fahrbahn hängende Bäume, aber auch um in die Tiefe oder in Fenster gestürzte Ziegel.

Die Wittlinger Straße zwischen Haagen und Wittlingen musste aufgrund umgestürzter Bäume und der Gefahr weiterer Umstürze wiederholt für den Verkehr in beide Richtungen gesperrt werden. Im Schützenwaldweg am alten jüdischen Friedhof wurde ein geparkter Pkw durch einen umgestürzten Baum beschädigt.

Zu einem Umwelteinsatz wurde die Abteilung Lörrach um 15.08 Uhr gerufen. In der Tüllinger Straße war im Keller eines Einfamilienhauses ein Heizöltank leck geschlagen. Heizöl musste mit meinem Spezialfahrzeug abgesaugt werden.

Um 20.57 Uhr erfolgte eine weitere Alarmierung für die Abteilung Lörrach. Ein Baum war über den Radweg an der Wiese gestürzt.

Insgesamt waren zwölf Einsatzstellen zu bearbeiten. Verletzt wurde niemand.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

Zu zweit

Zu zweit, betrunken oder auf dem Gehweg: Verkehrsverbände kritisieren, wie elektrische Tretroller  in deutschen Städten unterwegs sind.  Sollen für E-Roller verbindliche Verkehrregeln eingeführt werden?

Ergebnis anzeigen
loading