Lörrach Teil einer weltweiten Bewegung

Das Team zur Vorbereitung des Weltgebetstages organisiert den gesamten Gottesdienst am 6. März in der Kirche St. Peter. Foto: Ursula König Foto: Die Oberbadische

Von Ursula König

Lörrach. Zum Gottesdienst am „Weltgebetstag“ laden am Freitag, 6. März, Frauen aller Konfessionen ein. Seit den Anfängen vor 53 Jahren trifft sich auch in Lörrach eine Gruppe engagierter Frauen, um den Gottesdienst in wechselnden Kirchen vorzubereiten.

Die Zusammensetzung hat sich im Laufe der Jahre verändert, auch die Themen, die umgesetzt werden. Nicht jedoch verändert hat sich die Idee, mit einem weltweit gespannten Netz denen zu helfen, die auf Unterstützung angewiesen sind. „Es ist schön, Teil diese weltweiten Bewegung zu sein“, erklärt die Organisatorin der Gruppe, Hildegard Leisinger.

„Begreift ihr meine Liebe?“ heißt das diesjährige Motto. Die weltweit gesammelten Kollekten werden dafür verwendet, Frauen auf den Bahamas zu helfen, die aus einem gewalttätigen und gesellschaftlich durchaus geduldeten Kreislauf nicht heraus fänden. Eine breit angelegte Kampagne soll junge Männer und Frauen dazu ermutigen, ein gleichberechtigtes Miteinander und einen respektvollen Umgang mit Sexualität zu erfahren. Von Gewalt seien viele jüngere Frauen betroffen, die oftmals ungewollt schwanger würden, wurde beim Mediengespräch betont.

In Lörrach wird der Weltgebetstag in diesem Jahr in der Kirche St. Peter gefeiert. Die konfessionell gemischte Frauengruppe hat sich im Vorfeld drei Mal getroffen. Das hat in Lörrach Tradition, und jede der Mitwirkenden bringt ihre Stärken in die Zusammenarbeit ein. Die Informationen über das aktuelle Land sowie die Anliegen betroffener Frauen stehen am Anfang der Vorbereitungen. Beim zweiten Treffen geht es darum, sich mit der Bibelarbeit und der geplanten Liturgie zu beschäftigen. Dann folgt die Probe in der Kirche, damit der Gottesdienst, der von der Frauengruppe gestaltet wird, auch reibungslos ablaufen kann.

Neben landschaftlichen und gesellschaftlichen Besonderheiten der Bahamas wird auch die Künstlerin vorgestellt, welche die Plakate zum Weltgebetstag gestaltete; in leuchtenden, optimistisch anmutenden Farben und mit großer Symbolkraft. Zum ersten Mal wirkt der „Canto Allegro“ Chor mit. Nach dem Gottesdienst werden alle Besucher zum Beisammensein im Saal eingeladen. Dort werden Gäste mit landestypischen Speisen der Bahamas überrascht.

Noch ein Anliegen ist den Organisatorinnen wichtig: Der Weltgebetstag richtet sich ausdrücklich auch an Männer.

In den Ortsteilen wird der Weltgebetstag jeweils separat organisiert.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading