Lörrach Tödliche Messerattacke in Tumringen

, aktualisiert am 16.07.2021 - 12:25 Uhr
 Foto: Die Oberbadische

Lörrach -  Tödliche Stichverletzungen hat ein 38 Jahre alter Mann am späten Donnerstagabend in einer Wohnung in Tumringen erlitten. Er verstarb später im Krankenhaus. Die Staatsanwaltschaft beantragte am Freitagmittag Haftbefehl gegen einen 21-jährigen syrischen Tatverdächtigen, der noch am Tatort überwältigt wurde.

Mit Küchenmesser mehrfach zugestochen

Nach derzeitigem Ermittlungsstand sei es in der Wohnung, die sich nach Informationen unserer Zeitung in der Mühlestraße befindet, zwischen den beiden Männern zunächst zu einem verbalen Streit und dann zu einer tätlichen Auseinandersetzung gekommen, so die gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Freiburg, Zweigstelle Lörrach, und des Polizeipräsidiums Freiburg.

Massiv gegen Festnahme gewährt

Der Tatverdächtige soll dann plötzlich nach einem Küchenmesser gegriffen und zugestochen haben. Das Opfer erlitt mehrfache Stichwunden und erlag den Verletzungen im Krankenhaus. Der Tatverdächtige musste von den eintreffenden Polizeikräften überwältigt werden. Er wehrte sich massiv gegen die Festnahme und wurde hierbei leicht verletzt.

Auch die Lörracher Feuerwehr war mit einem Drehleiter-Fahrzeug vor Ort. Gerüchte in den sozialen Medien, dass auch ein Sondereinsatzkommando beteiligt war, widersprach die Polizei.

Die Ermittlungen dauerten am Freitag an. Die Beziehung zwischen Täter und Opfer, dessen Nationalität nicht genannt wurde, war noch unklar. Die Staatsanwaltschaft rechnete im Laufe des Tages mit der Haftbefehlseröffnung.

ZEITUNG lesen, MEINUNG bilden, WÄHLEN gehen! Jetzt 4 Wochen für einmalig ab 4 Euro lesen.

  • Bewertung
    82

Umfrage

Corona-Test

Diese Woche soll eine neue Corona-Verordnung verabschiedet werden, die ab einem Grenzwert eine 2G-Regel (geimpft/genesen) vorsieht? Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading