Lörrach Trauer um Johanna Kunz

Johanna Kunz Foto: Peter Ade

Von Peter Ade

Lörrach-Hauingen. Trauer um Johanna Kunz: Wenige Wochen vor ihrem 91. Geburtstag starb die geschätzte Mitbegründerin der gleichnamigen Stiftung, die sie im Jahr 1999 in Hauingen gemeinsam mit ihrem Ehemann Udo Kunz ins Leben gerufen hatte.

Udo und Johanna Kunz schufen die Einrichtung als Dankeschön für die Zuneigung, die sie über Jahrzehnte hinweg in Hauingen und der näheren Umgebung erfahren haben. Aus den Erträgen wurde in der 2001 fertiggestellten Wohnanlage Siegmeer in Hauingen ein Kontaktbüro finanziert. Es gibt Bewohnern Rat, vermittelt bei Bedarf Hilfen und stärkt Nachbarschaft.

Das Haus basiert auf den Ideen der Stiftung Liebenau im oberschwäbischen Meckenbeuren. Nach deren Vorbild wurden in der Wohnanlage Siegmeer 1, 3 und 3a in Hauingen 41 Miet- und Eigentumswohnungen geschaffen, die überwiegend barrierefrei erreichbar sind. Die Stiftung finanzierte außerdem ein großzügiges Gemeinschaftszentrum, das immer wieder gerne von Vereinen genutzt wird.

Der Stiftung ist es in erster Linie ein Anliegen, älteren Menschen ein angenehmes Wohnen im Ortsteil zu ermöglichen. Auch die Kooperationspartner – etwa die Astrid-Lindgren-Grundschule und der Kindergarten „Vogelnest im Siegmeer“ – zeigen, wie stark die Stiftung in das Leben in Hauingen integriert ist.

Aus seinem Privatvermögen hatte das Ehepaar Kunz 767 000 Euro in die Stiftung eingebracht. Die Wohnbau Lörrach arbeitet als Vermieter und Verwalter eng mit der Einrichtung zusammen.

Udo Kunz starb Ende Juni 2015 im Alter von 90 Jahren. Seine Frau Johanna blieb weiterhin Seniorchefin der Firma Boschert Blechbearbeitung und Wickeltechnik in Hauingen.

Zahlreiche, überwiegend soziale und gemeinnützige Organisationen und Vereine in Hauingen wurden von Udo und Johanna Kunz über Jahrzehnte hinweg finanziell und ideell unterstützt.

Darüber hinaus engagierte sich das Ehepaar in öffentlichen Gremien. Politisch war Udo Kunz bei den Freien Wählern aktiv. 1988 wurde er mit dem Bundesverdienstkreuz am Bande geehrt. 2010 erhielt er als Erster den damals neu geschaffenen Markus-Pflüger-Preis der Stadt Lörrach für soziales Wirken.

Ortsvorsteher Günter Schlecht würdigt die verstorbene Johanna Kunz als „Seele von Mensch“, die an der Seite ihres Mannes viel Gutes für die Dorfgemeinschaft getan und vor allem das Vereinsleben unterstützt und gefördert habe. Hauingen verliere mit ihr eine liebenswürdige und sozial gesinnte Persönlichkeit, deren Verdienste „uns allen in Erinnerung bleiben werden“.

Die Familie nimmt in aller Stille Abschied von Johanna Kunz. Den Angehörigen wendet sich aufrichtige Teilnahme zu.

Am 14. März 2021 ist Landtagswahl in BW. Mehr wissen. Klug wählen. Gleich HIER anfordern.

  • Bewertung
    1

Umfrage

Mund-Nasen-Bedeckung

Die Bund- und Länderchefs haben am Mittwoch einen Stufenplan mit Öffnungsperspektive für Einzelhandel, Gastronomie und Kultur beschlossen, der regelt wann und wo weitere Schritte raus aus dem Lockdown möglich sind. Wie beurteilen Sie das neue Regelwerk?

Ergebnis anzeigen
loading