Lörrach „Traurig, enttäuscht, entsetzt“

Bernhard Konrad
 Foto: Kristoff Meller

Frust an der Hellbergschule: Diese soll wegen dringend notwendiger Brandschutzmaßnahmen an der Tumringer Grundschule abermals länger auf ihre bauliche Aufwertung warten (wir berichteten). Rektorin Petra Sauer am Montag im Gespräch mit unserer Zeitung: „Es herrscht große Enttäuschung in der gesamten Schulgemeinschaft.“

Lörrach-Brombach. Sauer sieht sich als „Überbringerin schlechter Botschaften“ zunehmend auch mit Rechtfertigungszwängen konfrontiert. Doch könne sie in ihrer Funktion als Schulleiterin keinerlei Einfluss auf den Gang der Dinge nehmen: „Das macht es für mich nicht einfacher.“

Nahezu alle Lörracher Schulen hätten Sanierungsbedarfe, doch die Hellbergschule habe sich immer wieder hinten angestellt, etwa als der Gemeinderat im Schulentwicklungsprozess hohe Investitionen in die Albert-Schweitzer-Gemeinschaftsschule beschlossen hatte. Erschwerend hinzu komme, dass Lehrer, Schüler und Eltern über längere Zeit hinweg verunsichert worden waren, weil der Schulstandort zwischenzeitlich in Frage stand.

Und: Auch in der Hellbergschule mussten Sicherheitsmängel behoben werden, die schließlich „irgendwie repariert“ wurden, so Sauer. Auch deshalb habe sie kein Verständnis dafür, wenn in Tumringen eine energetische Generalsanierung in Erwägung gezogen werde. Wobei klar sei, dass objektive Sicherheitsmängel zeitnah behoben werden müssten.

Sauer erinnerte abermals daran, dass es bei der Hellbergschule nicht ausschließlich um Sicherheitsfragen gehe. Die Schule behauptet sich trotz schwieriger Rahmenbedingungen gut auf dem Markt der Bildungsmöglichkeiten. Sie ist 1,5-zügig konzipiert, läuft aber stabil zweizügig. Das heißt: Die Raumnot ist massiv. Auch in dieser Hinsicht bestehe dringender Handlungsbedarf, betont Sauer.

Brombachs Ortsvorsteherin Silke Herzog (Freie Wähler) unterstützt die Rektorin in deren Sichtweise. Der Grundsatzbeschluss für den Fahrplan der Schulbausanierung sei erst vor einem Jahr gefasst worden. Sie sei „entsetzt und traurig“, dass die Hellbergschule nun gleich beim ersten Sanierungsbedarf einer anderen Schule abermals nach hinten gerückt werden solle.

Dies, so Herzog, sei keine Kritik an der Tumringer Grundschule. Was unverzüglich getan werden müsse, dürfe nicht aufgeschoben werden. Es gehe ihr nicht um ein paar Monate, aber: Die Dinge müssten so aufgegleist werden, dass der versprochene Fahrplan auf der beschlossenen Zeitschiene in Brombach verlässlich Bestand habe.

Sauer und Herzog hoffen nun, dass die Stadträte auf die Einhaltung des Grundsatzbeschlusses bestehen.

  • Bewertung
    4

Umfrage

e64ef5d6-6fd7-11ec-9ca8-1335ebb5fb94.jpg

Die Narrengilde Lörrach will ihren Fasnachtsumzug und die Gugge-Explosion coronabedingt in den Juni verlegen. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading