Lörrach Vacuform will den Supermarkt bauen

Von Bernhard Konrad und Regine Ounas-Kräusel

Die Vacuform AG Lörrach beabsichtigt, in den Bau eines knapp 800 Quadratmeter großen Lebensmittelmarkts auf dem rückwärtigen Teil ihres Haagener Geländes zu investieren.

Von Bernhard Konrad und Regine Ounas-Kräusel

Lörrach-Haagen. Die Bauvoranfrage ist gestellt. Derzeit befinde sich Vacuform mit der Stadt unter anderem wegen der Anzahl der Parkplätze für den Markt im Gespräch. Gleichzeitig stehe das Unternehmen in Kontakt mit zwei potenziellen Betreibern aus der Lebensmittelbranche, die im Grundsatz bereit wären, den von Vacuform errichteten Markt zu führen – sofern die Rahmenbedingungen passen, bestätigte Hermann Kugelmann, Geschäftsführer der Lörracher Tochter der Vacuform AG mit Sitz in der Schweiz. Die Zeitschiene hänge nicht zuletzt von der Entwicklung der Gespräche mit der Stadt ab, sagte Kugelmann am Mittwoch auf Anfrage unserer Zeitung.

Der Ortschaftsrat

Bekanntlich bemüht sich der Ortschaftsrat seit Jahren um die Ansiedlung eines Lebensmittelgeschäfts in Haagen. Der Bürger Michael Golz fragte am Dienstag nach dem aktuellen Stand. Ein Investor wolle auf eigenem Grund und Boden einen Laden bauen, informierte der Ortsvorsteher Horst Simon. Aktuell werde geklärt, ob dies am gewünschten Standort möglich ist. Mehr wolle er derzeit nicht sagen, um den Investor nicht zu verärgern.

Erst im März hatte Dieter Hieber bei der Eröffnung eines neuen Hieber-Markts in Schliengen bekannt gegeben: Er habe nach wie vor Interesse, in Haagen einen kleinen Nahversorger nach seinem „Lädele-Prinzip“ zu eröffnen.

Der Hintergrund

Zur Erinnerung: Nach der Schließung der Metzgerei Bachmann samt zugehörigem Lebensmittelladen hat die Debatte um die Ansiedelung eines Supermarkts auf dem zentral gelegenen, ehemaligen Quelle-Areal der Vacuform AG erneut Fahrt aufgenommen. Die Stadt möchte die Etablierung eines Lebensmittelanbieters mit der Entwicklung des Ortszentrums verknüpfen. Im Rathaus wurde stets die Öffnung eines Einkaufsmarkts im oberen Teil des Vacuform-Gebäudekomplexes, zur Dorfmitte hin, favorisiert. Diese Variante, so die Hoffnung, könnte als Einzelhandels-Anker Impulse für die Ortsmitte setzen. Dazu kam es bislang aber nicht. Als Gründe wurden etwa ungünstige Gebäudestrukturen und zu lange Wege für Kunden vom tiefer liegenden Parkplatz genannt. Mit der Bachmann-Schließung ist der Druck auf die Verwaltung gewachsen, der Ansiedelung eines Markts auf dem rückwärtigen, tiefer gelegenen Teil des ehemaligen Quelle-Areals zuzustimmen.

  • Bewertung
    4

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading