Lörrach Verein für die ganze Familie

SB-Import-Eidos

Die Naturfreunde Lörrach haben die Pandemiejahre 2020 und 2021 gut überstanden. Der Vorsitzende Jörg Thalmann dankte bei der Mitgliederversammlung am Freitagabend allen, die dem Verein die Treue hielten, obwohl viele Angebote ausfallen mussten (wir berichteten bereits).

Lörrach (ouk). Auch ihr Haus am Gersbacher Hörnle konnten die Naturfreunde mit Hilfe staatlicher Zuschüsse und engagierter Helfer halten.

Bei ihrer Mitgliederversammlung, der ersten seit dem Jahr 2019, stellten die Naturfreunde ihre Angebote für alle Generationen vor. „Wir sind ein Familienverein“, stellte Thalmann fest. Die Kindergruppe habe während der Pandemie sogar Zulauf bekommen. Aktuell machen 25 Kinder mit. Während des Lockdowns bastelte Leiterin Roswitha Kerres-Speck mit den Kindern in Video-Meetings. Seit Juni 2021 lädt sie, unterstützt von den Familien und weiteren Helfern, aber wieder einmal im Monat zu spannenden Aktivitäten ein. An einem Samstag machten die Kinder auf Burg Rötteln Geländespiele und Feuer wie in der Steinzeit, sie beobachteten Fledermäuse oder nähten aus alten Verpackungen Taschen. Gerne würde Kerres-Speck den Keller des Vereinsheims „Am Gleis“ als Jugendraum einrichten.

Die Wassersportgruppe bietet 2022 wieder vielfältige Ausfahrten von der gemütlich-sportlichen Kajaktour bis zur Wildwasserwoche im In- und Ausland an. Während der Coronazeit waren nur einzelne Mitglieder privat unterwegs.

Ausblick

Die Skigruppe plant für den kommenden Winter wieder Familien-Skifreizeiten in den Alpen oder auch ein Schneewochenende mit Ski und Snowboard, Langlauf und Schneeschuhen für alle Generationen. Im vergangenen Winter fielen alle Aktivitäten aus. Auch die Handarbeits-, die Senioren- und die Singgruppe kamen nicht zusammen.

Die „Jungen Familien“ und die Wandergruppe wollen in diesem Jahr wieder Ausflüge anbieten. Der Stammtisch im Vereinsheim „Am Gleis“ findet wieder statt.

Finanzen

Im Naturfreundehaus „Gersbacher Hörnle“ sank die Zahl der Übernachtungen von rund 2000 auf 441 im Coronajahr 2021. Das Vereinsheim „Am Gleis“ war monatelang geschlossen. Daher brachen den Naturfreunden erhebliche Einnahmen weg. Im Haus in Gersbach mussten außerdem Sturmschäden beseitigt und Reparaturen durchgeführt werden. Dank fleißiger Helfer und staatlicher Zuschüsse sei das gelungen, berichtete Hausverwalter Wolfgang Häußel. Die Naturfreunde erhielten Landeszuschüsse von 25 500 Euro und eine Corona-Soforthilfe von 9000 Euro.

Für das Grundstück beim Vereinsheim habe die Stadt Lörrach seit Anfang 2021 keine Erbpacht verlangt, berichtete Kassierer Karlheinz Huber. Nun warte man auf die Entscheidung, ob die Stadt das Geld nachfordere oder es dem Verein erlasse.

Wahlen

Wiedergewählt: Jörg Thalmann (erster Vorsitzender), Karlheinz Huber (Kassierer), Wolfgang Häußel (Hausverwaltung), Klaus-Dieter Sontag (Presse), Heike Pilz (Beisitzerin), alle Gruppenleiter. Neu gewählt: Julia Nurmeyer (zweite Vorsitzende), Oliver Betz (Schriftführer). Heidelore Baltes (Beisitzerin).

Mitglieder: 345

Kontakt: Jörg Thalmann, Telefon: 07621 / 986 88 22

  • Bewertung
    1

Umfrage

Siegfried Russwurm

Rente mit 70 oder 42-Stunden-Woche? Wegen des Fachkräftemangels schlägt BDI-Präsident Siegfried Russwurm die Einführung der 42-Stunden-Woche für alle vor. Was halten Sie davon?

Ergebnis anzeigen
loading