Lörrach Viel Dynamik drin

Britta Staub-Abt setzt sich für ein flächendeckendes Ladenetz ein. Foto: Kristoff Meller Foto: Die Oberbadische

Lörrach (lu). Das Thema E-Mobilität ist für die Stadtverwaltung sehr wichtig. Ganz besonders am Herzen liegt es aber der SPD-Fraktion. Daher hatte sie einen Antrag gestellt, dass die E-Mobilität noch stärker gefördert werden sollte (wir berichteten). Der Hauptausschuss votierte in seiner jüngsten Sitzung bei einer Enthaltung dafür, dass das Thema E-Mobilität von der Verwaltung tatsächlich weiterverfolgt wird. Und das betrifft sowohl das betriebliche Mobilitätsmanagement als auch die Gesamtbetrachtung der Mobilität der Stadt. In regelmäßigen Abständen soll berichtet werden.

Damit zeigten sich grundsätzlich alle Fraktionen einverstanden. „Wir finden es gut, dass das Thema weiterverfolgt wird und befürworten auch, dass sich eine Arbeitsgemeinschaft darum kümmert“, sagte Claudia Salach (Grüne). Allerdings: Die SPD-Fraktion hätte sich ein bisschen mehr erwartet: „Einige Antworten sind uns zu vage und zurückhaltend, da hätten wir uns konkrete Zahlen gewünscht“, machte Christiane Cyperrek (SPD) deutlich. In der Thematik stecke ihrer Meinung nach „deutlich mehr Musik und Dynamik“ drin, als dies jetzt in der Verwaltungsantwort der Fachbereichsleiterin Britta Staub-Abt herausgekommen sei.

Schade findet Cyperrek, dass in Lörrach vorerst nicht an den Einsatz von E-Bussen gedacht wird, wie dies beispielsweise in Osnabrück geschehe, wo gleich 40 der Fahrzeuge unterwegs sind. Und auch in Basel und Freiburg seien zumindest die Testfahrten mit E-Bussen abgeschlossen.

Oberbürgermeister Jörg Lutz führte gleichwohl an, dass die Stadt selbst den Einsatz von elektrisch angetriebenen Bussen für sinnvoll befinde. Dies scheitere allerdings noch am bislang fehlenden Angebot der SWEG, da die Stadt selbst keinen eigenen Busverkehr betreibe. Die Stadtwerke beobachteten gleichwohl den Markt für E-Busse und stünden im Austausch mit anderen Verkehrsbetrieben.

In Sachen Ladestationen für E-Fahrzeuge räumte Staub-Abt ein, dass es noch kein flächendeckendes Netz über das gesamte Stadtgebiet gibt. Das soll aber sukzessive kommen. Und auch bei Neubaugebieten werde an E-Schnellladestellen gedacht. Auf der städtischen Homepage sei ein Link präsent, der Auskunft über die Standorte der Ladestationen gibt.

Sie möchten alle Nachrichten aus Ihrer Gemeinde lesen?
Dann testen Sie unser ePaper – 3 Wochen völlig gratis und unverbindlich! Klicken Sie HIER.

Newsticker

blank

Umfrage

<!-- 'image.alt' is undefined -->

Bundestrainer Joachim Löw hat die Fußballnationalmannschaft verjüngt und die Spieler Müller, Boateng und Hummels ausgetauscht. Finden Sie das gut?

Ergebnis anzeigen
loading