Lörrach Virtuelle Führung durch Burg Rötteln

Nicht jeder kann oder möchte zu Fuß über die Burgruine wandern. Foto: Stadt Lörrach

Lörrach - Eine „Burgführung ohne Burg“ bietet die Touristinformation am Freitag, 2. Juli, um 18 Uhr mit Gästeführer Heiner Mues. Treffpunkt ist im Ratssaal im ersten Obergeschoss der Volkshochschule Lörrach.

Es muss ja nicht gleich das Heidelberger Schloss sein. Hoch über Lörrach ist ganz in der Nähe die Röttler Burg zu besichtigen. Nicht jeder kann oder möchte zu Fuß über die Burgruine wandern. Deshalb kommt die Burg in Form einer virtuellen Burgführung in die Räumlichkeiten der VHS Lörrach.

Während eines Vortrages präsentiert sich die Burg einmal von einer ganz anderen Seite. Es werden Bilder und Eindrücke vermittelt, die bei einer normalen Burgführung nicht erlebt werden können. Möglicherweise wird das Geheimnis um den Rittersprung oder den Geheimgang gelüftet.

Aufgrund der Corona-Bestimmungen gilt eine maximale Teilnehmerzahl von 19 Personen. Daher wird um Anmeldung unter Tel. 07621/415 120 oder E-Mail an tourismus@loerrach.de gebeten. Ohne Anmeldung kann die Teilnahme nicht garantiert werden.

Zum Schutz aller Beteiligten ist ein Mindestabstand von 1,5 Metern zu Personen aus anderen Haushalten einzuhalten und eine medizinische Maske zu tragen. Teilnehmerlisten werden geführt und bei Bedarf vertraulich an das Gesundheitsamt weitergegeben.

Eine Registrierung über die Luca-App ist möglich. Da die Veranstaltung auch im Innenraum stattfindet, ist ein GGG-Nachweis (getestet, geimpft, genesen) erforderlich.  

Preise: Erwachsene 5 Euro, Schüler/Studenten 3 Euro, Familienkarte 12 Euro (zwei Erwachsene und maximal drei Kinder).

NEU: Täglich 5 neue Rätsel in der OV ePaper App – Jetzt bis zum Jahresende testen. HIER erfahren Sie mehr.

  • Bewertung
    0

Umfrage

Unwetter in Nordrhein-Westfalen

Die Welle der Solidarität ist groß. Experten sehen den Klimawandel als Ursache. Wird Deutschland in den kommenden Jahren mit katastrophalen Wetterereignissen wie in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz weiter zu kämpfen haben?

Ergebnis anzeigen
loading